Dezember 23 2011

Folge 54: Die drei Vogonen und die genmanipulierte Autobumserbande

Sieben Tage, drei Vogonen

  • Wikileaks gründet soziales Netzwerk
  • Smiley-Patent und Weihnachtsspecials bei Steam
  • Youtube lässt Universal direkt den Content administrieren / Rückkehr von KIMBLE
  • Gefällt mir”-Button von Facebook verletzt Datenschutz, Abmahnwelle steht bevor
  • QuickTipp: Chrome Extensions: Facebook Disconnect / No Scripts
  • Honig mit Gentechspuren bewilligungspflichtig
  • Bundescloud steht vor Aufbau
  • iTunes Match ist in Deutschland gestartet
  • 42 Sekunden
    Die Dezemberausgabe von »freiesMagazin« ist mit Nachrichten und Artikeln über freie Software erschienen.

    Das Programm ffDiaporama zum Erzeugen von Video-Präsentationen unter Linux ist in Version 1.1 erhältlich. Es enthält gegenüber Version 1.0 zahlreiche neue Funktionen.

    Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat die Online-Lernplattform MITx angekündigt, die auf OpenCourseWare aufbaut und allen Lernenden offensteht.

    Wie die beiden Projekte Debian und Ubuntu bekannt gaben, entfernen sie aus Sicherheitsgründen das von Oracle bereitgestellte Java 6 JDK aus ihren Repositorien. Anwendern, die immer noch diese Version nutzen, wird dringend ein Umstieg auf das OpenJDK empfohlen.

    Springsource hat das auf Groovy basiernde Webapplikationenframework Grails in der Version 2.0 veröffentlicht. Grails hat es sich zum Ziel gesetzt, deutlich unkomplizierter als viele andere Java-Frameworks zu sein und das »Prinzip Don’t Repeat Yourself« (DRY) konsequent zu verfolgen.

    Deep Thought

    Alex führt uns durch das Thema professionelle Postproduktion im Audiobereich.

    Brainsturm

    Gibt es Außerirdische? Die Vogonen diskutieren, ob sie wirklich allein im Weltall sind!

    Mac – Janitor of Tales

    Der Hausmeister schaut zurück auf die Vogonenhörerweihnachtsfeier bei @macorama_de und @tinaoniphone und zieht mal über exozet games und den Hans im Glück Verlag her weil die es nicht hinbekommen die Android-Version von Carcassonne mit einer Online-Funktion auszustatten.

    Retro-Trip – Janitor Edition

    Der Retro-Trip wird diesmal ganz alleine vom Hausmeister bestritten. Ganz alleine? Nein! Der Hausmeister hat ein Retro-Interview mit Henrik Fisch geführt. Henrik war Redakteur bei verschiedenen Magazinen wie Happy Computer, Video Games, Power Play und PC Player.
    Neben Henrik’s Werdegang als Redakteur mit seinen Höhen und Tiefen geht es u.a. auch um die Multimedia Leserbriefe der PC Player, alte und neue Games die man gezockt hat oder noch zocken möchte, das Redakteursleben mit den Kollegen wie Boris und Heini und viele Abschweifungen mehr. Und das alles in bester Wolfgang-Manier kurz und knapp zusammengefasst.

    Hier Links zu Seiten für weitere Infos:

    Bericht über die Happy Computer auf videospielgeschichten.de
    PC Player Forever
    – Infos zur PC Player, Redakteuren, Multimedia Leserbriefen u.v.m.
    Kultpower – News aus dem Games-Universum, im Kultpower-Archiv gibt es viele gescannte Ausgaben der Happy Computer, Power Play, Video Games etc.
    Kultboy.com – News, Artikel, gescannte Ausgaben vieler Spielemagazine und vieles mehr aus den letzten Jahrezehnten

    Hier die Links zu den Videos und Artikeln über die im Interview gesprochen wird (Zeitangaben ab Beginn des Interviews):

    009:00 MML 4/98: Titanic, MML 6/99:  PC Reparatur auf der Hallig
    017:50 Power Play 1/90: Test von Rastan 
    046:50 Power Play 3/90: Henrik und Marc blättern in dieser Ausgabe
    054:25 MML 3/96: Werbung: Telekomik
    088:05 MML 5/98: Enrico Fischo MML 6/98 Indiana Fisch
    091:45 MML 7/97: Diese Folge ist Henrik richtig peinlich: die ersten MML wo ein Teil der Mannschaft abgewandert war. Dem Hausmeister gefällt es, vor allem wo sich Henrik selbst zum Orc macht.
    093:40 MML 8/97: Prozessorkühler: Die zweiten MML ohne einen Teil des Teams findet Henrik schon besser.
    095:50 MML 11/98: Mitten ins Megahertz – Folge 6, die wir uns im Interview ansehen, MML 1/98 Mitten ins Megahertz – Teil 1
    098:30 MML 4/98: Henrik hat die Musik gemacht zu: Hey Boss, ich brauch mehr RAM
    099:40 MML ???: Udo geht in Urlaub
    101:35 MML 3/97: Henrik macht die Floppythek
    102:35 MML ???: Jochen auf dem Holodeck von STTNG
    103:20 MML 5/98: Duke Köglmayr
    103:30 MML 8/98: Duke Köglmayr und Godzilla
    103:35  MML 10/98 Teil 2 und MML 11/98 und MML 12/98: Duke Köglmayr: Wir brauchen einen neuen Kühlschrank
    104:25 MML 5/98: Spontan-Gag von Mash: der Rohling
    105:10 MML 8/99: Märchenstunde mit Stefan Seidel
    110:30 MML 2/99: Computerverkauf im Stile von ‘Sendung mit der Maus’
    111:45 MML  12/98: Die drei von der Prüfstelle und die Tortenschlacht MML ???: Indizierung des Euro-Zeichens Die drei von der Prüfstelle international
    114:25 MML 12/98: Technik-Lexikon Quiz [Raubkopierer]
    116:30 MML 4/98 Welcher Redakteur hat die größte Platte?
    159:00 PC Player 9/96: Henrik’s Test von Quake

    Der pangalaktische Zocktipp

  • Pfitz: Blueprint 3D /  Spell Tower / Carcassone App Update
  • Götz: Moment of Silence (Point&Click-Adventure) und Gestöbere auf der Flash-Games-Plattform www.kongregate.com
  • Wolfgang: GTA 3 auf dem iPhone/iPad
  • Marvins Tagebuch

  • Pfitz: Downloads unseres Podcasts gingen unter iOS iTunes nicht mehr – genaue Ursache noch Unklar. Viele Knöpfe im WordPress drücken half.
  • Götz: Kindle Display-Fehler, Vorab-Umtausch. / Win 7 bzw. Rechner schaltet auf tot, bei USB-Nutzung der Gehäuse-Front-Steckplätze
  • Wolfgang: iMac Grafikkarte defekt / Joghurt im Auto ausgelaufen
  • Tipp-O-Matik

    Herz aus Gold

    Retrokalender 2012 von foetoid für Marc.
    Blade Runner Final Cut von Ronny  für Götz.
    Miss Marple DVD Box von Frank für Wolfgang
    Star Trek 2.2 von Taunide  für Götz

    Wir vergeben 5 Lizenzen für Finanzblick HD fürs iPad von Buhl Data.

    Rohrpost

    Nichts.

    November 15 2008

    Folge 7: Die drei Vogonen und der Dunkelpeter

    Sieben Tage, drei Vogonen

    42 Sekunden

    Brainsturm

    Die drei Vogonen brainsturmen über Vor- und Nachteile klassischer Lernbücher und Videomaterial wie Video2Brain.

    Retro-Trip

    Eschalon – Book 1 (Mac, Windows, Linux)

    Der pangalastische Zocktipp

    Wolfgang hat der XBOX Preissenkung und der ALDI PS2 widerstanden.

    Wrath of the Lich King kam raus.

    Marvins Tagebuch

    Wolfgang war beim Applesupport wegen seinem Macbook. Und Pfitz erzählt seine Leiden über die Kombination WordPress/Podpress/Eingebettete Videos/RssFeed/Folgen, die sich trotz Änderung nicht ändern.

    Tipp-O-Matik

    Rohrpost

    Danke für die Hinweise zum Feedproblem.

    Kapitelmarken

    000:00 Die drei Vogonen und der Dunkelpeter
    000:20 Da sind wir wieder, die drei Vogonen. Wir können nicht genug kriegen von euch.
    000:45 Wir sind zu dritt, der Götz, der Pfitz und der Wolfgang mit der Popcorntüne.
    001:22 Die Vogonen wollen sich heute etwas kürzer fassen und haben den Depp Thought gestrichen. Eigentlich wurde alles gestrichen und die Vogonen kommen gleich zur Rohrpost die nicht vorgelesen wird.
    002:30 Wolfgang fällt das Popcorn aus der Tüne runter.
    002:48 Die Vogonen kommen zu den News aus letzter Woche.
    003:02 News: Götz hat gelesen, dass Apple eine eigene Suchmaschine vorstellen möchte.
    006:47 Wolfgang schweift etwas ab in den News: Google kann eine Grippewelle voraussehen.
    008:28 Götz kappt die News und sieht keinen Bedarf für eine Apple-Suchmaschine.
    010:14 Nächstes Thema in den News: Wolfgang berichtet über Wahlcomputer in Deutschland.
    012:20 News: Pfitz möchte mal erklären was ein Wahlcomputer ist. Götz weiß es: der wählt für Dich. Es entsteht eine anregende Diskussion über das Für und Wider von Wahlmaschinen.
    020:05 Wolfgang darf nicht mal seine Copporntüne essen… oder Cocporn…
    020:36 Götz leitet ganz geschickt über zu den nächsten News: die USA haben gewählt. Aber eigentlich bleibt er bei den Wahlcomputern.
    021:30 Das nächste Thema? Keiner weiß was. Wolfgang schiebt die News zu Microsoft und Webkit zu Götz, aber es war Pfitzs Webkit.
    021:57 News: Open-Source-Pfitz berichtet über Microsoft die sich vorstellen könnten in den IE Webkit einzubauen. Wolfgang möchte wissen was Webkit eigentlich ist.
    023:02 Wolfgang macht obszöne Geräusche mit dem Popcorn…
    023:22 …und fährt mit den News zu Microsoft und Webkit fort.
    023:43 Weitere obszöne Geräusche von Wolfgang und Götz findet es eine Katastrophe.
    023:54 Weiter mit den Webkit-News. Götz berichtet über Probleme in der Webentwicklung.
    028:17 News: Abschweifer-Wolfgang schweift ab zu Google Chrome. Götz schweift dann weiter zu Safari und wieder zurück zur Webentwicklung und dann endlich wieder zum eigentlichen Thema.
    032:28 News: Pfitz hat das schlagende Argument warum der IE bei der Standardinstallation von Windows dabei sein sollte: wie will man sonst einen anderen Browser herunterladen? Hahaha.
    034:36 Die Popcorntüne ist weg.
    034:53 Pfitz möchte in den News mal über die heimliche Online-Durchsuchung reden. Wolfgang bekommt es aufs Auge gedrückt.
    038:34 Pfitz und Wolfgang möchten die News beenden, Götz aber nicht. Er sieht wenig Sinn in der Online-Durchsuchung.
    044:13 Kommen wir? Zu den 42 Sekunden die heute aber nicht so lang sind.
    045:39 Pfitz, wo kommen wir denn jetzt hin? Zum Deep Thought der heute ausfällt.
    045:52 Pfitz wurde überrascht, er hat ein Gummibärchen in der Backe. Aber besser als ein Cocporn.
    047:03 Jetzt kommt auf jeden Fall der Brainsturm: Götz hat sich überlegt was ein Super-Brainsturm-Thema sein könnte! Wo liegen die Unterschiede oder wie empfindet Ihr die Unterschiede zwischen einem Buch und einem Streamtutorial und so weiter.
    058:42 Wolfgang lobt das gute Schlußwort von Götz und bekommt dafür seine Tüne wieder. Was ist das eigentlich für ein billiges Zeug? Dunkelpeter-Popcorn.
    059:30 Götz, erzähl doch mal lieber was über den Retro-Tripp: Götz holt für den kleinen Retro-Tipp etwas weiter aus: als er auf den Mac umgestiegen ist suchte er was schönes zum Spielen: Eschalen – Book 1.
    064:20 Wolfgang reißt die Moderation an sich: Kommen wir zur nächsten Rubrik. Götz droht deshalb ihn zu muten.
    064:56 Heißt es eigentlich pangalaktischer oder pangalastischer Zocktipp, fragt Wolfgang. Pangalaktisch, sagt Götz und Pfitz hat sich wieder verschrieben. Pfitz antwortet, dass jemand ja mal die Vorlage bearbeiten könnte.
    065:23 Was hat Pfitz denn zum pangalaktischen Zocktipp zu sagen? Erstmal nix, Wolfgang übernimmt mit Angeboten aus den ALDI-Läden der Region: PS2 und XBox. Götz schweift etwas ab zur Wii und dem Geisteraustausch. Pfitz quittiert das mit einem abfälligen Blick.
    069:15 Pangalaktischer Zocktipp: Dann war gestern WOW Add-On-Release-Day Wrath of the Lich King. Wer hat es? Das weiß Wolfgang doch. Pfitz hat es und berichtet über WOW allgemein.
    072:57 Ja gut, dann würde Götz sagen, wir nehmen mal Marvins Tagebuch aus dem Regal und Wolfgang berichtet über sein splitterndes MacBook. Es wurde einiges getauscht und jetzt kommt ihm seine Tastatur etwas schlechter vor.
    078:21 Pfitz hat Tränen in den Augen und einen Beitrag für Marvins Tagebuch. Es wird aber erst noch ein bisschen über Wolfgangs Apple-Reparatur-Erfahrungen diskutiert.
    080:27 Pfitzs Marvins Tagebuch-Eintrag: bei der Verteilung der Folge 5 gab es einige Probleme und wahrscheinlich hat deshalb keiner bei dem Uhrengewinnspiel mitgemacht.
    082:53 Kommen wir zur Tipp-O-Matik: Pfitz tippt Mehl. Was? Nein, er tippt Aurora, das Einschlafprogramm für 15 Euro was die anderen beiden Vogonen sehr amüsant finden. Sie bringen Pfitz aus dem Konzept bis dieser von vorne anfangen möchte.
    086:46 Götz tippt in der Tipp-O-Matik den Onlinetvrecorder. Wieder diskutieren die Vogonen über die Vor- und Nachteile. Wolfgang versucht sozialpädagogisch zu schlichten.
    092:22 Wolfgang hat den Tipp-O-Matik-Tipp lynda.com. Eine Seite mit Online-Tutorials.
    094:58 Da sind wir schon wieder bei der Rohrpost. Die Feed-Problematik tut uns leid und Pfitz ist schuld an den gelöschten Kommentaren. Die Vogonen hätten auch gerne (Audio-)kommentare wenn noch jemand zuhört. Und Themenvorschläge.
    096:14 Der Dunkelpeter und die beiden Vogonen verabschieden sich und schließen mit der Dankesrunde.