Dezember 24 2014

Folge 080: Die drei Vogonen und die gesungenen Mordanschläge

Sieben Tage, drei Vogonen

00:00:00

Die Bombeeinschläge kommen näher — Götz: Können wir nicht mal kurz über Wetten, dass reden? — Wolfgang: ... man hat dann Michelle Hunziger dazugestellt, um ihn aufzupeppen — Götz: Vielleicht ist die Samstagsabendshow tot, weil sie tot ist ? — AC/DC haben eine neue Platte raus "Rock or Bust" / Konzert 1979 in Paris — Wolfgang: Malcolm Young sah schon immer so aus, als ob er gleich stirbt — Wolfgang: Der frisierte auch Mofas! — Götz: Bratgitarrenmusik — Rückblick auf die HUMMAC-LAN — Counter-Strike Global Offensive — Counter-Strike Source — Pfitz: Biste wieder mit dem Tarnanzug gekommen und hast wie eine Feige Sau die Leute von hinten gekillt ? — Team Fortress 2 — Rising Storm — Dirt 3 — Flatout 2 — Dynablaster — Terminator Trailer — Götz: Terminator 3 war doch mit der weiblichen Frau? — StarWars 7-Trailer — Götz: Ich fand den Teaser leider relativ normal — Stehschreibtisch ist aufgebaut, 1. Bericht — Ikea Bekant — Gizmodo Artikel zum Bekant Stehtisch.

42 Sekunden

01:04:35

Das Projekt »Let's Encrypt« will die letzte Hürde für den flächendeckenden Einsatz von Verschlüsselung schließen. — Seit der Veröffentlichung von Steam für Linux vor einem Jahr hat sich die Zahl der Titel für Linux vervielfacht. Aus den anfänglich 60 Spielen sind mittlerweile über 800 geworden. — Das Projekt »AcousticBrainz« soll Akustik-Informationen über die gesamte Musik der Welt sammeln und für Analysen bereitstellen. — Die Entwickler von The Battle for Wesnoth haben passend zur Winterzeit eine neue Version ihres mit vielen Fantasie-Gestalten angereicherten Strategiespiels veröffentlicht. — Auch 2014 empfiehlt die Free Software Foundation in ihrem Weihnachts-Einkaufsführer alternative Produkte, die die Freiheit, Privatsphäre und Sicherheit ihrer Benutzer achten. — Metaways hat eine neue Version seiner Business-Edition der quelloffenen Groupware-Lösung Tine 2.0 veröffentlicht. — Fabrice Bellard hat mit BPG ein neues Format vorgestellt, das sich zum Ziel gesetzt hat, das JPEG-Format abzulösen. — Wie der Spiele-Publisher »2K Games« in einem Tweet bekannt gab, plant das Unternehmen im Frühjahr des kommenden Jahres den Spiele-Hit »BioShock Infinite« auch für Linux zu veröffentlichen. — Den Ingenieuren des südkoreanischen Unternehmens Hardkernel ist es mit dem Odroid C1 gelungen, einen Einplatinenrechner mit Multicore-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher herzustellen und für 35 USD auf den Markt zu bringen. (iRobot, ein auf Reinigungs-, Militär- und Video-Zusammenarbeitsroboter spezialisiertes Unternehmen, hat mit dem Create 2 ein neues programmierbares Staubsaugermodell für den Bildungsbereich vorgestellt. Staubsaugermodell trifft es dabei nicht ganz. Der Create 2 basiert auf dem Roomba 600, enthält aber anstelle der Saugeinheit Platz, um einen Arduino-Mikrokontroller oder den Einplatinencomputer Raspberry Pi und zusätzliche Hardware unterzubringen.)  — Binnen vier Jahren hat Humble Bundle mehr als 50 Millionen US-Dollar für wohltätige Zwecke gespendet. ..

Deep Thought - Markus Morgenroth

01:09:12

Markus Morgenrot — Verhaltensbasierte Datenanalyse — Sie kennen dich, sie haben dich, sie steuern dich — Ontologien — Totale Deanonymisiernung eines Kunden — Firmen handeln mit Daten — Daten von Auktionen bzw gemieteten Wohnungen werden ausgewertet. — Auch von Browserspielen. — Wieviel spielt man ? — Wann spielt man? — Wie spielt man ? — Die (deutsche) Politik hängt der technisches Situation hinterher — Datenschutz — Landesdatenschützer — Bonusprogramme — Payback — Anonymität — Marketing — Kreditkarte — Kundenkarte — Rezept — Apple Watch — Threema — Whatsapp — Facebook — Google — Lobbyismus — Wolfgang und die Schufa Auskunft.

Mac - Janitor of Tales

02:59:20

Der Hausmeister berichtet über die Datensammelwut von Google und anderen Diensten und wie man sich, wenigstens ein kleines bisschen, davor schützen kann. Darüber hinaus hört Ihr eine kleine Anekdote von ihm mit Götz und entlässt euch mit einer Frage in das Jahr 2015. — Liste der Google Produkte — Google: 6 Links zeigen, was die Suchmaschine über Sie weiß (chip.de) — So findet Ihr heraus, was Google von euch gespeichert hat (giga.de) — Der Standortverlauf von Google — Sicherheitseinstellungen für Google Chrome — Datenschutzeinstellungen in Google Chrome — Was den Tag über so an Daten anfällt — Neue Nutzungsbedingungen bei Facebook.

Brainsturm - Unsere Pläne für 2015

03:21:35

Götz: Man ruft bescheuert in den Wald und es kommen noch bescheuerte Antworten zurück — Unsere Pläne für 2015, was haben wir für Projekte im Hobby und beruflichen Bereich? — Götz: Ich befinde mich gerade Zeitlich im freien Fall.

Der pangalaktische Zocktipp

03:39:05

Wolfgang hat nun doch eine PS4 zu Hause stehen... — Threes — Papers Please — Hatred und die Steam-Affäre — Minecraft: ein neuer Versuch — Thimbleweed Park Kickstarter Projekt / Day of The Tentakle kehrt zurück.

Retrotrip - Magic the Gathering

04:23:20

Magic The Gathering — Lukas Velt — Sammelkartenspiel — Wolfgang: Ich wollte mit dir auf pantomimisch kommunizieren — Wolfgang: Hast du nicht gesehen wie ich an einer Scheibe langlaufe? — Götz: Man hat alle Karten auf der Hand — Deck-Building — Magic The Gathering Duell of the Planeswalker — Magic The Gathering Online.

Marvins Tagebuch

04:57:18

Wolfgang schmeisst sein iPad 3 auf die Pflastersteine und weint bitterlich. — Eventim Strafgebühr für zwangs Premiumversand von AC/DC Tickets. Unverschämtheit! — Götz bekommt die falschen Teile für seinen Tisch bei IKEA und verzweifelt dann in der Hotline — Götz: Marvins Tagebauch.

Herz-aus-Gold

05:16:55

Verlosung Gamersglobal — Verlosung Retrogamer — Verlosung von Achims Buch — Hubschrauberlandgestell von Anonym für Pfitz — Geldscheinklammer von Anonym für Götz — Insektenhotel von Anonym für Götz — Der Junge muss an die frische Luft von Planet Kai für Wolfgang — Das Genesis Song Book von für Götz — Leselampe von Nikolaus für Pfitz — Android Netrunner Blick nach Vorne von Thorsten für Pfitz.

Rohrpost

05:31:30

Rohrpost-Anregung Cinecast: das Filmjahr 2014 — Jede Menge Audiobeiträge.

Beitragende


Die drei Vogonen

Pfitz , Wolfgang , Götz , Marc

Gäste

Lukas Velt , Achim Reis , Markus Morgenroth
 

Audiokommentare

Jan-Michael Leifert , faisal
 

Weihnachtslieder

Fatwookie , Podwg , blasig , berfra , Taunide

September 04 2008

Folge 2: Die drei Vogonen und die Sendung mit der Maus

Sieben Tage, Drei Vogonen

  • Chrome: Googles neuer Browser. Die drei Vogonen diskutieren in aller Tiefe über Googles neues Baby.
    • Der Comic
    • Es wird der Vergleich zwischen IE8 und Chrome versucht.
  • Apple Event am 9.9.: Was kommt wohl an diesem Apple Tag? Wir versuchen eine Prognose zu geben.

Die Maus (25:00 – 29:52)

Die drei Vogonen habe ihren ersten Studiogast (okay dem aufmerksamen Hörer wird aufgefallen sein, dass es unser zweiter ist, da die Katze vorher da war) und zwar eine Maus. Wolfgang kommentiert in bester Sportreporter-Manier die Geschehnisse im Wohnz….im Stadion. Hört selbst…

Deep Thought – Jabber – (29:52 – 57:06)

Pfitz gibt sein Wissen über Jabber wieder. Es wird dabei über die Vor- und Nachteile des Opensource Protokolls geredet.

  • Jabber was? Was ist das für ein Komischer Name
    • Name für ein Instant Messenger Protokoll (genauer: XMPP ((eXtensible Messaging and Presence Protocol))
    • Frei und Kostenlos
    • XML pur !
  • Unterschiede zwischen Jabber und anderen Instant Messengern
    • Keine Bindung an ein “Protokoll”
    • Kein “Single Point of Failure” da dezentrale Serverlandschaften
    • Serverkommunikation ist bei entsprechender Konfiguration verschlüselt (Es muss entsprechend geconft werden und ein gültiges Zertifikat muss vorliegen – SSL/TLS)
    • Servercluster möglich
    • Mehr Privacy
    • Bei Protokolländerung: Kein warten bis Client wieder geht, da Open Source und Protokoll abwärtskompatibel
    • Clients für alle Plattformen (Opensource und Werbefrei)
    • Keine Bindung an einen festen Client
    • Mehrere Clients gleichzeitig in einem Account
    • Allerdings: Kein Client kann alles!
    • Kontaktlisten werden Serverseitig gespeichert und können auch vom Server “bearbeitet werden” (Beispiel für Nutzen: Team bekommt ein neues Mitglied und dieses bekommt automatisch alle anderen Teammitglieder
    • Transports in andere Netze
    • Möglichkeiten für End2End verschlüsselung mit GPG/OTR etc … dank Clients
  • Grundwissen
    • Jabberid Aufbau: friedrich@jabber.pfitzmann.net/Laptop (5)
    • Transports: ICQ, MSN, Yahoo, IRC, Gadu Gadu, …
      • Man kann auch Transports und Dienste auf anderen Servern nutzen
    • Viele Ausbaufunktionen:
      • Chathistory auf Server speichern
      • Serverseite Filterung
      • Audio / Video Support (Gtalk!)
      • Remote Controlling Cients
    • Multiuserchats (a la IRC)
  • Praktische Einsatzbeispiele
  • Fazit
    • Größter Nachteil: Es nutzt leider zur Zeit kaum jemand

Holt euch einen kostenlosen Account auf z.b. jabber.org oder schaut auf der Liste der öffentlichen Server.

Alternativ: Jeder User der einen Google Account hat kann kostenlos GoogleTalk nutzen.

Marvins Tagebuch (57:06 – 1:10:24)

Götz:

Retro Trip (1:10:24 – 1:49:50)

Die dreibeinigen Herrscher

Wolfgang entführt uns in die Welt der dreibeinigen Herrscher. Er erklärt kurz worum es in dieser 80er Jahre Serie geht und führt auch ein Interview mit Sven Vucenovic von www.diedreibeinigenherrscher.de

Tipp-O-matik

Rohrpost

  • Der goldene Babelfish: Janis
  • Der silberne Babelfish: Alexander
  • Die drei Vogonen im Radio Fritz

Kapitelmarken

000:00 Die drei Vogonen und die Sendung mit der Maus
000:21 Den Babelfisch ins Ohr, es geht los! Götz begrüßt die beiden anderen Vogonen: Pfitz und Wolfgang.
000:53 Nach dieser Anmoderation geht es gleich in die News: Pfitz stellt den Google-Browser Chrome vor.
011:30 Die Katze knabbert im Hintergrund ihr Trockenfutter.
011:36 Weiter mit den News zum Browser Chrome.
019:14 News zu Chrome: Bei Pfitz schütteln die Leute den Kopf oder nicken mit der Schulter.
019:48 Immer noch News zu Chrome: Götz hat gelesen, dass Google zerschlagen werden sollte. Er hat sich das schon gedacht.
020:18 News zu Chrome: Pfitz schweift ab zum IE8.
020:53 Götz fährt mal fort mit den News und befragt den TED. Das Apple-Event gewinnt.
021:34 News: Wolfgang berichtet über das Apple-Event am 09.09. Die Vogonen schweifen aber iPod-mässig ab.
025:02 Eine Maus ist im Zimmer. Soll keiner sagen es wäre langweilig…
026:17 Ok, nächstes Thema. Aber Wolfgang ist da noch anderer Meinung. Dann kommen die Vogonen wieder zur Maus. Wolfgang berichtet live von einem Bastkorb und Vanilledosen.
027:38 Götz und Wolfgang tun so als wäre Pfitz noch da. Es geht weiter mit der Mausberichterstattung.
027:57 Die Maus ist wieder entkommen! Pfitz fängt sie aber wieder ein und bringt das Mauseis raus.

028:29 Die Vogonen stimmen ab über…. als ob nichts passiert wäre… aber Götz hat keinen Bock abzustimmen.
029:08 Wolfgang leitet weiter zum Deep Thought. Heute geht es um Jabber. PFITZ, HIERHIN!
029:52 Pfitz regt einen Tier-Podcast an. Wolfgang verrät, dass er sein Vanilleeis aus Mülleimern ißt.
030:16 Deep Thought von Pfitz: Jabber.
033:08 Götz hat zum Deep Thought eine Fra…. er wird von Pfitz abgewürgt, darf dann aber doch Fragen.
040:33 Deep Thought: Götz ist völlig verwirrt, dass er einen Google Talk Account hat. Er ist auch gerade online und Pfitz schickt ihm eine Nachricht.
041:33 Jo, weiter im Deep Tought Programm mit Jabber.
047:45 Deep Thought: Wolfgang wird geweckt. Er redet sich raus er hätte interessiert zugehört.
050:29 Götz möchte das Fazit des Deep Thought. Pfitz bemüht sich sich kurz zu halten und wirft Wolfgang vor, dass er ja noch seinen großen Auftritt hätte.
055:55 Götz schubst Pfitz zum Fazit seines Deep Thought zu Jabber.
057:08 Götz versucht Marvins Tagebuch aufzuschlagen: ein Problem mit dem Syncen von Omnifocus mit seinem iPhone hat ihn angefallen.
057:36 Götz fängt nochmal mit Marvins Tagebuch und seinem Syncproblem an.
059:49 Marvins Tagebuch: Götz hat Urlaub in einer englischen Nachbargalaxie gemacht. Dort hat er schlechte Erfahrung mit einem T-Mobile-UMTS-USB-Stick und der Software dafür für den Mac gemacht.
066:25 Gut. Das ist das eine. Noch ganz kurz ein Eintrag in Marvins Tagebuch zu seinem iPhone und Roaming.
068:01 Marvins Tagebuch: Götz hat auch mal bei der Telekom angerufen und sich nach den Roaming-Kosten informiert. Unterwegs in England ging es aber nicht.
070:16 Was sagt denn der Ablaufplan? Jetzt kommt der wahre Bolide: der Retro-Trip: die dreibeinigen Herrscher.
071:42 Retro-Trip: Wolfgang fragt Pfitz ob er die Serie gesehen hat. Dann fragt der Pfitz ob er die Serie kennt.
083:25 Retro-Trip: Das Interview über www.diedreibeinigenherrscher.de mit Sven.
109:09 Retro-Trip: Götz und Pfitz fanden das Interview etwas lang. Pfitz denkt sogar über etwas wie Kapitelmarken nach…
109:46 Tipp-O-Matik: Pfitz tippt JungleDisk. Ein Tool um auf den Webspeicher von Amazon zuzugreifen.
114:13 Götz tippt in der Tipp-O-Matik was für Musiker: www.pianofiles.com. Eine Tauschbörse für Noten.
114:41 Tipp-O-Matik: Pfitz hat mal eine Zwischenfrage die Götz aber beantworten hättet wenn man ihn ausreden lassen würde.
117:15 Wolfgang tippt heute mal nix.
117:24 Kommen wir zur Rohrpost. Der goldene Babelfisch wird verliehen an Janis. Die drei Vogonen freuen sich über Feedback wissen aber nicht ob sie besser werden wollen. Wenigstens tun sie so als ob sie den Hörern zuhören würden.
118:18 Rohrpost: Wolfgang übernimmt kurz die Moderatorenrolle: weiter im Programm.
118:28 Rohrpost: Der silberne Babelfisch geht an Alexander.
118:38 Rohrpost: Her mit dem Feedback, auch als Audiokommentar.
119:14 Rohrpost: Die drei Vogonen hatten einen Radioauftritt bei Radio Fritz.
120:10 Das soll’s gewesen sein. Ankündigung der nächsten Folge und alle bedanken sich bei den anderen. Pfitz bedankt sich besonders bei sich selbst für den Mausauftritt.