April 11 2010

Folge 35: Die drei Vogonen und der Brettspielvorspieler

4 Wochen, zwei Vogonen, ein Gast und ein Hausmeister

Valve kündigt Steam und die Game-Engine Source für den Mac an
Sony sperrt Linux von der PS3 aus
Nintendo kündigt den 3DS an, ein DS-Nachfolger mit 3D-Bildschirmen
Erloesmodell der Abmahnindustrie
Facebook will Daten weiter geben
Das iPad ist gestartet!

42 Sekunden

Auf 53 Seiten illustrieren führende Online-Experten in 22 Fallstudien und Fachartikeln, wie Marketing-Strategien und -Maßnahmen durch das Internet effektiv unterstützt werden können. Neben den Instrumenten Website, Suchmaschine und Affiliate-Marketing bildet der wichtige Pfeiler E-Mail-Marketing ein Schwerpunkt-Thema.[1]

Flugsimulator FlightGear 2.0 veröffentlicht

Allen in der letzten Zeit aufgetretenen Einschränkungen im Flugverkehr zum Trotz haben die FlightGear-Entwickler dafür gesorgt, dass der freie Flugsimulator an Höhe gewinnt, und die Version 2.0.0 veröffentlicht. Nach einem Jahr Entwicklungszeit können sich Sofapiloten über viele Verbesserungen in den Bereichen Sound und Grafik sowie etliche überarbeitete und erweiterte Features freuen. [1]

Google veröffentlicht reMail unter Open-Source-Lizenz

Google hat reMail unter die Apache-2.0-Lizenz gestellt und das Projekt damit befreit. Im letzten Monat hat der Suchmaschinengigant sich reMail, eine E-Mail-Applikation für iPhone und iPod, einverleibt. ReMail erlaubt es, die E-Mails verschiedener Accounts und Anbieter zentral abzufragen und zu durchsuchen. [1]

OpenShot 1.1 veröffentlicht

Die Entwickler des freien Video-Editors OpenShot haben knapp zwei Monate nach der Version 1.0 eine neue Hauptversion der Applikation veröffentlicht. Neu sind neben Fehlerbereinigungen zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen. [1]

Thomas Hoeren hat zum Sommersemester 2010 nicht nur sein kostenloses Skript zum Internetrecht überarbeitet, sondern zugleich ein neues umfassendes Skript zum Thema IT-Recht veröffentlicht. [1]

GRAMPS 3.2 »I am your father« veröffentlicht

Die GRAMPS-Entwickler haben die Version 3.2 ihrer Ahnenforschungssoftware veröffentlicht. GRAMPS (Genealogical Research and Analysis Management Programming System) 3.2 hört auf den Codenamen »I am your father« und ist GEDCOM-kompatibel, das heißt, es kann seine Daten mit anderer Ahnenforschungssoftware austauschen. [1]

Deep Thought

Pfitz stellt Kerberos vor.

Weiterführende Links:
Kerberos Homepage
How Kerberos Authenticate
Kerberos (Wikipedia)
Kerberos Dialogue
Kerberos Tutorial
Kerberos FAQs

Brainsturm

Wo landen wir mit dem Internet in 10 Jahren?

Mac – Janitor of Tales

Weltpremiere: Der Hausmeister wird live per Skype zugeschaltet.

Retro-Trip

Splitscreen Games – Welche kennt Ihr noch? Welche aktuellen gibt es? Werden diese durch online spielen verdrängt?

Dragster bei Atari Age
Video: Dragster für das Atari 2600
Video: Spy vs Spy
Racing Destruction Set in der Wikipedia
Video: Racing Destruction Set
Video: Super Mario Kart SNES Battle Mode
Video: Toejam & Earl: 2 Player playthrough
Video: Tapped in: Toejam & Earl

Der pangalaktische Zocktipp

Mac/Götz: Bomberman Blast und TV Show King 2 für Wii.
Wolfgang: Baphomets Fluch aus dem iTunes Store für iPhone

Marvins Tagebuch

Pfitz sind gleich 3 PS3-Kontroller zugleich dank einer Überspannung in einem USB-Hub kaputt gegangen. Als Bonus dann noch eine USB-Soundkarte.
Kindle für den Mac kann keine Suche oder markieren.
Time Machine sichert nicht mehr durch 🙁
Mac: Speicherplatzprobleme an seinem G1 ‘zwingen’ zum Neukauf eines Androiden.
Mac fällt bei ebay auf eine Fake-Versteigerung rein, bekommt Dank Paypal sein Geld aber wieder.
Wolfgang: Littler Snapper: Untrusted Server Certificate beim Anmelden, was nun? / Schlüsselbund, MobileMe

Tipp-O-Matik

  • Pfitz: kostenloses 10-Finger Schreibtrainer Tipp10 der auch Dvorak (I/II), Neo (1.0/2.0) und Ristome unterstützt.
  • Mac: Wikihow. Die Seite mit How Tos zu (fast) allem.
  • Wolfgang: 1. Survs – Aber: Gibt es besseres? 2. Hamburg – Städtetrip: Eine lustige Hinfahrt, Hamburg Card, Hamburg – iphone Apps, Hamburg Dungeon, Miniaturwunderland, Hafen Rundfahrt, Die Rückfahrt – Spannung mit der Bahn 3. Formspring.me

Rohrpost

Mac dankt allen Zuhörern die ihm (und sich selbst natürlich) zusätzlichen Speicher bei Sugarsync verschafft haben.

Hinweis Alle mit einem Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Ihr unterstützt die Vogonen, wenn ihr über diese Links bei dem entsprechenden Partnern einkauft.

August 09 2008

Folge 1: Die drei Vogonen und das erste Mal

Vorstellung

Die drei Vogonen stellen sich und ihren neuen Podcast vor.

Sieben Tage, drei Vogonen

  • Email von Steve
  • Die Heimatsicherheit mag Laptops und elektronische Spielereien
  • Würmer und Malware in Twitter, Facebook, Myspace und co.
  • Ps3 wird nur zu 40 % ausgenutzt

Deep Thoughts

Die drei Vogonen erklären wie sie auf die Idee gekommen sind einen Podcast zu machen und welche Hardware sie dazu benutzen.

Der pangalastische Zocktipp

Black-Isle Klassiker:

Marvins Tagebuch

  • Pfitz berichtet über seine tollen Erfahrungen mit dem Austausch eines Netzteiles und dem Apple Care Support Deutschland
  • Wolfgang folgt dicht auf mit dem 1&1 Telefon Support
  • Last but not least: Götz hat Probleme mit Omnifocus und der synchronisation zwischen Mac und iPhone

Tipp-O-Matik

Rohrpost

Wie im Podcast ja schon mehrmals erwähnt. Wir warten gespannt auf euer Feedback. Also bitte schickt uns eure Meinungen einfach per Email an rohrpost@…. Gerne auch Themenvorschläge für die nächsten Folgen.

Kapitelmarken

000:00 Die drei Vogonen und das erste Mal.
000:20
Ein vogonisches Gedicht.
000:40
Es geht los mit den drei Vogonen. Es stellen sich die Protagonisten vor und Götz gibt eine kleine Einführung in die verschiedenen Rubriken.
002:46
Pfitz hat einen Frosch mitgebracht.
003:07
Weiter mit der Vorstellung der verschiedenen Rubriken.
005:12
Götz leitet mal über zu Sieben Tage, Drei Vogonen: Pfitz berichtet über die E-Mail von Steve.
013:24
Wolfgang hat auch was zu den Sieben Tage, Drei Vogonen beizutragen: das US-Heimatsministerium kopiert Daten von privaten Laptops.
019:09
Sieben Tage, Drei Vogonen:Götz berichtet über Würmer und Malware und Twitter und Co..
021:19
Sieben Tage, Drei Vogonen: Wolfgang hat ne Zwischenfrage zu einem Punkt der eben besprochen wurde.
021:45
Sieben Tage, Drei Vogonen: Pfitz klickt auf jeden Link.
022:23
Sieben Tage, Drei Vogonen: Pfitz berichtet, dass die PS3 nur zu 40% ausgenutzt wird.
025:56 Deep Thought
: Wieso könnt Ihr die drei Vogonen jetzt überhaupt hören?
027:01
Deep Thought: Wie haben wir denn mal angefangen? Wolfgang ist schuld! Er ist Podcastvorbelastet.
033:38
Deep Thought: Die Vogonen sind podcast- und technikaffin. Und Götz hat Wolfgang mal in einem Podcast gehört. Deshalb haben sie sich entschieden mal ein lockeres Gespräch über einen Podcast zu halten.
034:28
Deep Thought: Wolfgang wollte mal was machen was er noch nicht hatte: mit mehreren Leuten ein Gespräch führen.
034:57
Deep Thought: Wolfang möchte mal was zur Technik sagen. Götz kommt aber erst zur Entstehung des Namens dieses Podcasts.
036:29
Deep Thought: Wolfgang wollte immer gleich loslegen mit der Aufnahme, einfach mal drauf loslabern. Die erste Folge wurde vorbereitet und dann einfach mal aufgenommen. Die Folge war so langweilig wie sie lang war. Nach vier Stunden wurde die Aufnahme abgebrochen und vernichtet. Wirklich?
037:21
Deep Thought: Die Technik hinter dem ‘Die drei Vogonen’-Podcast.
039:24
Deep Thought: Neben allerhand Technik haben die Vogonen auch einen Vogel. Und Götz hat auch ein Luftgewehr.
040:11
Deep Thought: Götz und Wolfgang betreiben etwas Branding.
040:37
Deep Thought: Das soll es gewesen sein für den Deep Tought. Gotz (der unbekannte vierte Vogone?) möchte demnächst mal in die vogonische Dichtkunst einführen.
041:17
Die Vogonen sind sich noch nicht einig was als nächstes kommt. Wolfgang streut wieder etwas Branding ein.
041:47 Der pangalastische Zocktipp: Götz spricht über Klassiker von Black-Isle.
049:04
Der pangalastische Zocktipp: Götz hat sich die Compilation gekauft und macht Werbung. Wolfgang ist überzeugt und kauft es sich wahrscheinlich.
050:22
Gut, Götz möchte aufhören mit dem pangalaktischen Zocktipp, Pfitz muss aber noch von seinen Holzhackererfahrungen in Ultima Online berichten. Götz findet in UO laufen weniger Schwachmaten rum als in WoW, da sind weniger Elfjährige. Wolfgang definiert es so: in UO sind mehr die Hängengebliebenen drin woraufhin Götz sich angesprochen fühlt.
051:24
Gut, wo kommen wir denn jetzt hin? Zu Marvins Tagebuch. Warum ist Pfitz so deprimiert? Er hat eine schöne Geschichte über den Apple Care Support der aus einer Mücke einen Elefanten gemacht hat: sein Netzteil des Macbook hat sich aufgelöst.
055:51 Marvins Tagebuch:
Die Geschichte geht weiter. Pfitzs persönlicher UPS-Mann mußte umsonst an der Haustür warten. Wolfgang hat sich schon zuviel Wein gegönnt.
057:33
Götz leitet einfach mal zu Wolfgangs Marvins Tagebuch weiter weil Pfitz gerade so eine passende Überleitungssteilvoralge geliefert hat. Wolfgang hatte Ärger mit dem Telefonsupport von 1&1.
061:51 Marvins Tagebuch:
Götz hat Probleme mit Omnifocus auf dem iPhone.
065:18
Gut, aber, Ok, so weit jetzt aber. Hat noch irgendwer was zu sagen? Dann kommt die Tipp-O-Matik: Pfitz empfiehlt www.hospitality.org für alle Reisenden. Der Anwalt findet das ziemlich witzig.
070:22
Tipp-O-Matik: Götz ist über eine interessante Website gestolpert: www.pipebytes.com zum Austausch größerer Dateien.
075:50
Ne, das solls dazu auch gewesen sein, Wolfgang hat nix zu tippen. Schickt uns was in unsere Rohrpost.
076:54
Tschau, sagen die drei Vogonen.