Mai 20 2011

Folge 48: Die drei Vogonen und das Ekelinsekt im Etagen-Bordell

Sieben Tage, drei Vogonen

  • Einbruch ins Playstationnetwork und die fatale Kommunikation
  • Microsoft kauft Skype
  • Es wurde genug für den Cosmonaut gesammelt (Wacom Alternative Bamboo Stylus)
  • Infos zur Bobby Car Challenge
  • Kleines Bienenupdate – Die Pollenfalle
  • 42 Sekunden
    Das Denemo-Projekt hat Version 0.9.0 der gleichnamigen Notationssoftware freigegeben. Sie ist für Linux, Windows und Mac OS X verfügbar und unter der GPL veröffentlicht.

    Das Tor-Projekt hat bekannt gegeben, die Firefox Erweiterung Torbutton aus Mozillas Add-on-Repositorium zu entfernen. Die Erweiterung sei zu kompliziert und umständlich. Ein Firefox-Fork soll die Nutzung von Tor, einer Lösung, um sich anonym im Web zu bewegen, vereinfachen.

    Das Projekt MediaGoblin will eine freie Alternative zu den populären, aber proprietären Foto- und Video-Sharing-Webseiten werden.

    Das SeaMonkey-Projekt hat den ersten Veröffentlichungskandidaten der Internet-Applikationen-Suite SeaMonkey 2.1 angekündigt. SeaMonkey nutzt Mozilla-Bibliotheken und setzt sich aus Browser, Mailclient, HTML-Editor, IRC-Chat und diversen Werkzeugen für Webentwickler zusammen.

    Wie die IT-Hersteller BMC, Eucalytpus Systems, IBM, HP, Intel, Red Hat und Suse heute bekannt gaben, wollen die Unternehmen künftig unter dem Dach einer neuen »Open Virtualization Alliance« den Einsatz der Linux-Virtualisierungstechnik KVM (Kernel-based Virtual Machines) voranbringen.

    Deep Thought

    Wolfgang hat mal wieder in der Badewanne ein Interview geführt. Jan Gustafsson ist Schachgroßmeister und erzählt uns ein wenig zum Thema Schach.

    Brainsturm

    Wir diskutieren über Sinn und Unsinn von Filmfortsetzungen (zB Alien, Star Trek, Scream, Rambo, Rocky, Terminator, Matrix, Der weiße Hai, Das Schweigen der Lämmer, SAW)

    Mac – Janitor of Tales

    Der Hausmeister berichtet vom 2. OUVHD3VHT, dem zweiten offiziellen, unlizensierten Vogonen-Hausmeister-Die-3-Vogonen-Hörer-Treffen welches am 6. Mai 2011 in München stattfand.

    Sein eigentliches Thema sind heute Multiformat-Player für Retro-Formate wie MOD, XM, NSF und viele mehr. Und er gibt heute an alle iPhone-besitzenden Vogonen eine Hausaufgabe auf.

    MOD-Plug-Ins für Winamp
    http://www.winamp.com/plugins/search/mod/page/2
    http://www.winamp.com/plugin/bass-module-player/132367
    Tracker und Player
    Eine Liste mit Trackern und Playern für Mac, Linux und Windows
    Liste mit Trackern für alle möglichen Systeme
    Die OpenModPlug Tracker Website
    Open ModPlug Tracker in der Wikipedia
    Multiformat-Player für Android
    Modo
    XMP
    BeRoXM
    Droidsound
    Multiformat-Player fürs iPhone
    ModBox Module Player
    Video zum ModBox Module Player
    Module Player

    Retro-Trip

    Die ersten Musik-Highlights der Vogonen, wann hat es bei uns mit Musik angefangen, worauf hat man zunächst gestanden, wie hat sich der Musik-Geschmack verändert, etc…

    Der pangalaktische Zocktipp

  • Pfitz: Drop7 coole tetrisähnliche Kniffelaction
  • Götz: Perry Rhodan und Colonization (inkl. TAC-Mod) auf dem PC
  • Wolfgang: Fritz – Das Schachprogramm
  • Marvins Tagebuch

  • Pfitz: Twitter suche geht nicht in Listen – außerdem gibt es keinen Service der nur Tweets mit Links drin anzeigt
  • Götz: WD Elements kein Ausschalter, muss USB ziehen (Free Agent Theatre) und die Platte im Gefrierschrank
  • Wolfgang: Safari sucht stets auf Google.com
  • Tipp-O-Matik

  • Pfitz: TuneSwitch zum wechseln von iTunes Accounts / Galleries App
  • Götz: Fontcase 2.0 und Podknast
  • Wolfgang: 1. Game Over 2. SPAM abmahnen – Do It Yourself 3. Dioxan freie Körperpflegeprodukte (Sebamed Frische Dusche)
  • Herz aus Gold

    “Garfield legt los” von Christian  für Götz
    Boule Set von Norman für Wolfgang
    Douglas Adams Raumschiff Titanic von  Taunide  für Pfitz
    Externe Batterie für Marcs Android von Taunide
    Ein Mann ein Fjord von Dirk für Wolfgang

    Rohrpost

    wolperting3r macht uns per Twitter darauf aufmerksam, dass man In-App Käufe (ganz) abschalten kann und das man in Tweetbot sehr wohl Listen verwalten kann.

    Kweck schickt uns einen Audiokommentar zum Thema Diät, essen und schmatzen.

    Michas gibt den Hinweis, dass man Sparsebundles sehr wohl verkleinern kann, allerdings nur händisch mit folgenden Befehl

    [code]hdiutil compact /path/to/sparsebundle[/code]

    Thorsten hört uns immer beim laufen und muss in er Fussgängerzone loslachen. Außerdem beschwert er sich, dass wir leute im Beitrag abbrechen.  Und er belehrt uns wie man den Plural von AGBs schreibt. Dazu hat Götz seine Meinung.

    Nils mag Häschenwitze und Non-Techthemen

    lexusburn will nochmal unsere Gamecenter Nicks wissen: ThePfitz und wolfgangm

    Januar 21 2011

    Folge 44: Die drei Vogonen und der WLAN-Wagen

    Sieben Tage, drei Vogonen

  • Google streicht H264 Support in Chrome [1][2]
  • iOS 4.3 (Personal Hotspot/ Gesten fürs iPad / Rotation bzw Audiolock)
  • Mac Appstore
  • Ninteno kündigte 3DS an
  • 42 Sekunden
    Die Opensource-DVD, eine Sammlung von freier Software für Windows, ist in Version 21.0 mit 15 neuen Programmen erschienen. Die Spiele-DVD ist zudem in der Ausgabe 2.1 mit neun aktualisierten Spielen verfügbar.

    Ab sofort steht die neue vierte Auflage von »Linux – Das umfassende Handbuch« als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum Download auf der Webseite von Galileo Computing zur Verfügung.

    Das Team um Chefentwickler John Diamond hat mit Alien Arena 2011 eine neue Version seines futuristischen Ego-Shooters herausgegeben. Das Spiel basiert auf der CRX-Game-Engine von id Tech 2 und ist eine Mischung aus Quake und Unreal Tournament, die zusätzlich mit einem Retro-SciFi-Theme kombiniert wurde. Das Hauptaugenmerk liegt auf Multiplayer-Spielen, Anwender können jedoch auch im Alleingang gegen vom Computer gesteuerte Aliens antreten. Alien Arena ist Freeware und läuft unter Linux, Mac OS X und MS Windows.

    Adobe erwägt Creative Suite für Linux. Der Vorschlag eines Benutzers, die Adobe Creative Suite für Linux anzubieten, stieß auf eine, zumindest für Adobe, unerwartet hohe Resonanz.

    Nach mehr als einem Jahr Arbeit haben die Entwickler Version 0.7 des Kartrennspiels Supertuxkart fertiggestellt. Der Mario-Kart-Klon steht für Linux, Windows und MacOSX zum Download bereit.

    Das seit 2006 in Entwicklung befindliche, für Linux und Windows als Open Source verfügbare Rogue-ähnliche Spiel »LambdaRogue: The Book of Stars« ist in der Version 1.6 freigegeben worden.

    Das freie Content-Management-System (CMS) Joomla ist in der Version 1.6 erschienen. Die Entwickler erneuerten viele grundlegende Funktionen vollständig und ergänzten das freie CMS um etliche Funktionen.

    Wie der kommerzielle Anbieter Transgaming bekannt gab, schließt der Cedega Gaming Service zum Ende Februar. Anwender, die weiterhin die Dienste des Unternehmens in Anspruch nehmen wollen, müssen dem Nachfolgekonstrukt »GamesTree« beitreten.

    Nachdem es bei Ebay niemand haben wollte, verschenkt Götz den Linux Strategiespiel-Klassiker Myth 2 an den ersten der 99, der ihm an die Rohrpost-Adresse der Vogonen schreibt, von wem sich der Linuxhersteller bei seiner Namensgebung hat inspirieren lassen.

    Deep Thought

    World of Warcraft mit Heiko (dem Grafikkartenbäcker und Deep-Thought-Ableser) und Holger

    Brainsturm

    Wir reden darüber, wie das iPhone/iPad unseren Tagesablauf verändert hat.

    Mac – Janitor of Tales

    -außer Reichweite-

    Retro-Trip

    Götz erzählt von seinem “neuen” Arcade-Automaten

    Forum zum Thema Arcade, Mame, Emulatoren, etc.
    http://www.arcadezentrum.com

    Frontend für den Automaten
    http://malafe.net/

    Hardware
    http://www.ultimarc.com/
    http://www.arcadeshop.de/

    Mame und Mame-Highscore-Support (Hack)
    http://mamedev.org/
    http://mameuihi.alfmans-community.de/Download.html

    Alles rund um den C64
    http://www.c64.com/
    http://www.viceteam.org/

    Alles rund um das Atari VCS 2600
    http://stella.sourceforge.net/
    http://www.atariage.com/

    Der pangalaktische Zocktipp

  • Götz: Nibiru – Point & Click auf dem PC
  • Wolfgang: World of Goo für das iPad
  • Marvins Tagebuch

  • Pfitz: MacBook Pro schluckt CD-ROMs und gibt sie nicht wieder her. / Eine persönliche Nachricht von Leuten die Heise Online machen…
  • Götz: Newsletter-Abmeldung nur über vorherige Anmeldung & Supportanfragen nur mit Account
  • Wolfgang: Razor Copperfield aeeh Copperhead Mouse / Verlängerung von MobileME / Rückblick: Geschenke APP
  • Tipp-O-Matik

  • Pfitz: Razer Naga / Handbrake (jetzt auch mit Presets für Apple TV 2)
  • Götz: Sync- und Note – Allerlei von und mit Götz. Folgendes findet Erwähnung: MacJournal (Folge 34), Notational Velocity, Plaintext, Simplenote, Taskpaper und Busycal.
  • Wolfgang: Evernote / Youtube Channel von freddiew2
  • Das PfitzQuiz

    entfällt heute mal

    Herz aus Gold

    Die Drei Fragezeichen und der Dreitag von Sven für Wolfgang
    jQuery – Kurz & Gut von Taunide für Pfitz
    Futurama Poster “You are not paid to think” von Taunide fur Götz
    Civil von ??? für Wolfgang

    Rohrpost

    Nochmals zur WITHINGS Waage. / Bittgesuche wegen des Flashbuchs / Androiden Kritik / Vogonen im IRC Netz? / Vergabe des Little Snitch 2 Keys / Sven schreibt uns, dass wir mal Grooveshark als Alternative zu Spotify erwähnen sollten. / Tobias berichtigt uns: Man kann den Verlauf Travelbugs und Coins doch auf einer Karte anschauen. / Rick schlägt vor, dass die Hörer uns für die Bobbycarchallange Bobbycars bauen sollen. / Dirk wünscht uns von der Insel alles gute fürs neue Jahr. / Hörer 84 schickte uns CDs. / Robert aus Wien schickte uns Aufkleber. / Diethegensum  schickte uns einen großes Packet – es war früher mal ein DVD-Brenner.