Oktober 27 2008

Folge 5: Die drei Vogonen und das Uhrgewinnspiel – Fixed Version

Sieben Tage, drei Vogonen

42Sekunden

Games
Goodies
IT

Deep Thought

Götz klärt uns in gewohnnt guter manier über Creative Commons auf.

  • Creative Commons („schöpferisches Gemeingut“)
  • gemeinnützige Gesellschaft, die im Internet verschiedene Standard-Lizenzverträge veröffentlicht, die modular aufgebaut sind
  • mittels derer Autoren an ihren Werken, wie zum Beispiel Texten, Bildern, Musikstücken, aber auch wiss. Arbeiten usw. der ÖffentlichkeitNutzungsrechte einräumen können.
  • diese Lizenzen jedoch nicht auf einen einzelnen Werkstyp zugeschnitten (wie etwa GPL), sondern für beliebige Werke anwendbar.
  • von Lizenzen, die sich kaum vom völligen Vorbehalt der Rechte unterscheiden, bis hin zu Lizenzen, die das Werk in die Public Domain stellen, das heißt, bei denen auf das Urheberrecht so weit wie möglich verzichtet wird.
  • Lawrence Lessing, Rechtsprofessor an der Stanford Law School
  • Lizenzen orientieren sich an Grundwerten von Offenheit und Teilhabe im Gegensatz zu den eher traditionellen, restriktivem Modellen (all rights, no rights ->some rights)
  • kein Public Domain (mit deutschem Recht eh unvereinbar) Lizenzen durchliefen verschiedene Modifikationen (z.B. ab 2.0 zwingend Nennung des Urhebers vorgeschrieben, Lizenzen wurden eingestellt, die nicht-kommerzielle Kopien verbietet)
  • ältere Lizenzen bestehen weiterhin, nach Modifikation stehen aber nur die aktuellen zur Verfügung
  • einfachste lizenz nur namensnennung dann erweiterbar.
  • einzevereinbarungen ebenfalls möglich (fotograf (keine bearbeitung) grafiker erlauben)
  • Lizenzbedingungen Kurzversion für Laien, damit jeder Benutzer schnell erfassen kann, was bei Nutzung rechtens ist und was nicht
  • Langversion, juristischer Volltext. Dieser Text ist alleine juristisch maßgebend und ist an die jeweiligen nationalen Rechtsordnungen angepasst. Credo der CC aber immer Teilhabe und Offenheit
  • Metadaten im RDF-Format, sodass die Lizenz von Suchmaschinen erkannt wird (international gleich).
  • Die neueste Version der CC-Lizenzen, 3.0, die an das deutsche Urhebergesetz angepasst sind, erschienen Mitte des Jahres.
  • Große Projekte: Im Aufbau ist ein Filmarchiv der BBC, wo brit. Gebührenzahler im nicht-kommerziellen Rahmen Filme bearbeiten und weiterverteilen dürfen.
  • Wissenschaftliche Arbeiten, etc
  • Kritik: Laienversion noch zu kompliziert Mangelnde Verträglichkeit zu anderen sogenannten Copyleft-Lizenzen. Zwei Projekte verschiedener Lizenzierung nicht kombinierbar, da jede Lizenz ihren alleinigen Anspruch (nach Modifikation des Werks).
  • Hat man jedoch zwei Werke unter verschiedenen Copyleft-Lizenzen (etwa GNU GPL und Creative Commons), so ist es unmöglich, diese Werke zu etwas Neuem zu rekombinieren und das Resultat rechtmäßig zu verbreiten.
  • Aber auch Probleme bei Mischung von CC. Teile by.sa, andere by-nc-sa….
  • Die passenden Links: creativecommons.org, de.creativecommons.org und der Wikipediaartikel dazu.

Brainsturm

Thema heute ist der Sinn bzw. Unsinn von Bewertungssystemen wie zb. bei Amazon und Ebay. Hier kommt eine schöne Diskussion der drei Vogonen zustande.

Retro-Trip

Götz macht einen mini Retro Trip zurück in die Zeit von Atari, da Leaonardo di Caprio Nolan Bushnell in einem neuem Film spielt. Nolan Bushnell ist der Gründer von Atari.

News bei Slashfilm

Der pangalatstige Zocktipp

  • Aldi bietet in der nächsten Woche die PS2 an
  • Wolfgang hat seinen WOW Account gekündigt.

Marvins Tagebuch

  • Götz hat Probleme mit den Soundeinstellungen des iPhone a.k.a. “Ich lese die NY Times :D”
  • VisualHub und iSquint werden nicht weiter fortgesetzt.

Tipp-O-Matik

Rohrpost

Auch diesmal ist der Wunsch nach mehr Feedback da.

Gewinnspiel

Diesmal gibt es ein kleine Gewinnspiel. Einfach reinhöhren und mitmachen.

Kapitelmarken

000:00 Die drei Vogonen und das Uhr-Gewinnspiel.
000:21 Bitte den Babelfisch ins Ohr, es geht los.
000:48 Die News: Die Vogonen einigen sich auf den Rückblick zur Apple Keynote. Sie bewundern den Fertigungsprozess der Macbooks und schwenken dann zu spiegelnden Displays von Apple. Es geht dann noch um neue Geräte wie den Mac Mini.
010:44 News: Wolfgang stochert im Dunkeln bei den Preisen der Macs. Pfitz kann aushelfen. Wolfgang redet sich raus, dass er die Dollarpreise im Kopf hatte.
012:48 News: Götz hat was nicht verstanden weil die Vogonen beim nicht wissen und glauben sind. Pfitz bringt es auf den Punkt: wer einen Podcast hören will bei dem die Leute was wissen muss einen anderen Podcast hören.
014:20 News: Die Vogonen können nicht alle Fragen beantworten.
014:24 Ja, also, haben wir mal genug abgehandelt und kommen zu weiteren News: ALDI verkauft PS2 ab nächster Woche. Götz hat aber die News noch nicht aktualisiert, Wolfgang hat es gelöscht. Was kommt dann? Vertrau uns doch einfach, Götz.
015:03 Sollen wir dann mal einen Round-up machen?
015:12 News: Wolfgang findet den Impressumsleitfaden am schönsten. Er sieht das aber als eine Bankrotterklärung.
020:50 News-Überleitung: die Google-Bildersuche verletzt Urheberrechte.
023:16 Pfitz erweitert die rechtliche News-Abschweifung zu Google Streetview. Wolfgang weiß es nicht und möchte schnell auf die nächsten News weiterleiten.
024:13 Pfitz fasst es zusammen: in Deutschland herrscht Chaos und keiner weiß wo es langgeht. Welcher Gedankengang ist wohin gegangen? Wir werden es nie erfahren.
024:33 Götz lobt einen Wettbewerb aus und möchte transkribieren.
024:50 Ruhe jetzt. Götz kommt in den News auf die aktuelle Microsoft-Werbung und die Reaktion von Apple. Die Vogonen finden die MS-Werbung billig und die Apple-Werbung gut.
030:03 Ja, so. Wann wollt ihr denn über ALDI sprechen?
030:17 News: Linux Dateisystem ext4 vor der Fertigstellung.
030:32 News: Pfitz würde gerne über die Demos in Berlin und die Videoaufnahmen der Polizei sprechen. Götz wollte sowieso gerade rausgehen. Wolfgang bittet darum es kurz zu machen.
035:07 Pfitz glaubt wir gehen mal weiter. Götz kündigt an, dass die 42 Sekunden länger als 42 Sekunden dauern könnten. Wolfgang sucht (s)eine Uhr.
035:39 42 Sekunden.
036:45 Es waren viel mehr als 42 Sekunden, Wolfgang konnte leider keine exakte Zeit nehmen. Götz verlängert die 42 Sekunden nachträglich indem er einfach noch was dazu sagt.
037:52 Pfitz verweist auf die Links bei denen die Vogonen evtl. noch ein paar Prozente kriegen. Götz zieht die Shownotes in die Sendung und möchte sie kürzen.
038:36 Gut. Deep Thought jetzt. Quatschen wir einfach mal drüber über die Creative Commons. Er hätte gerne ein offenes Gespräch darüber, Wofgang wollte sich aber zurücklehnen und Pfitz hat schon die Karten auf dem Tisch.
040:51 Deep Thought: Götz wurde mal eine Anfahrtsskizze für an einen Flughafen geklaut. Wolfgang wundert sich, dass er kein Mandat bekommen hat. Er ist aber nicht der Anwalt von Götz.
048:17 Deep Thought: Götz erklärt was Public Domain ist. Wolfgang liest aus der Wikipedia die Definiton davon die dem entspricht was Götz bereits sagte. Wolfgang wollte es nur mal ganz konkret vortragen.
049:36 Den Vogonen schlägt die Stunde. Genauer: 10 mal.
049:54 Götz erzählt jetzt einfach weiter im Deep Thought.
051:34 Deep Thought: Bevor Götz es vergisst sagt er es besser gleich! Ne doch noch nicht. PS2 im ALDI?
058:55 Wolfgangs Handy klingelt grauenhaft. Drück mal weg. Genau.
059:11 Weiter im Deep Thought zur Creative Commons Lizenz.
059:51 Deep Thought: Götz kann es nicht weiter verkomplizieren. Es kann nicht alles Themen so oberflächlich sein wie Speigelreflexkameras.Wolfgang will weiter leiten: Wir kommen zum… Götz: wir kommen noch gar nicht.
060:39 Deep Thought: Götz testet Pfitz. Pfitz, Du schaffst das! Er weiß die Antworten.
067:11 Endlich darf Wolfgang weiterleiten: Kommen wir zum nächsten Thema: dem Brainsturm. Wolfgang ist heute sehr laut. Es geht im Brainsturm um Bewertungssysteme im Internet.
074:46 Brainsturm: Götz bildet sich seine Meinung nicht aufgrund eines langweiligen Hmmmm von Wolfgang. Götz sieht Wolfgang zu einem Pfurzkissen mutieren. Hmmm.
075:40 Brainsturm: Götz hat eben gesagt… als Pfitz gerade die Katze draussen erschlagen hat, hat Götz ‘Meinungsmosaik’ gesagt. Hmmm. Götz hat aber was anderes gesagt als Pfitz noch da war… Lüg mich nicht an! Hmmmm.
076:52 Deep Thought: Wolfgang versucht auch mal einen Satz und schafft es dann auch. Götz unterstützt ihn mit einem gelangweilten Hmmmm.
078:36 Deep Thought: Pfitz fällt gerade mal ebay ein, wieviele bewerten da negativ. Darf man doch gar nicht mehr. Wolfgang weiß was!
082:06 Deep Thought: Pfitz liest nicht alle 40000 Kommentare bei einem Produkt durch. Wolfgang wirft ein: so viele hat es ja auch nicht. Hätte Wolfgang besser mal bei Spore geguckt!
082:17 Götz meint, dass die drei Vogonen das Thema erschöpfend behandelt haben. Was meinen die anderen? Also die Hörer.
082:38 Die Vogonen gehen weiter zum pangalastischen Zocktipp und der PS2 bei Aldi.
085:56 Pangalastischer Zocktipp: Wer geht sich um die PS2 kloppen? Wenn Wolfgang geht geht Pfitz auch um ihn aufzuhalten. Götz meint, Wolfgang hat eh eine Zeit und würde sie sich nur kaufen weil er ein dekadenter Anwalt ist.
086:38 Wolfgang versucht anwaltsmässig auf Anwalt von Gravenreuth abzulenken. Götz will zu Marvins Tagebuch, aber es gibt noch ein Thema:
087:05 Pangalastischer Zocktipp: Wolfgang berichtet traurig, dass er seinen World of Warcraft-Account gekündigt hat um Geld zu sparen. Pfitz plant einen Wiederbelegungskreislauf in WoW.
089:12 Mach doch mal den Ton aus, Wolfgang. Pfitz ist der einzige der es hört.
089:31 Pangalastischer Zocktipp: Wolfgang hats gekündigt. Götz outet sich als Rollenspieler in WoW und war noch nicht in der Scherbenwelt.
091:25 Pangalastischer Zocktipp: Schlagen wir mal die Brücke zu alten Lucasarts Adventures, das Thema hat Wolfgang aber wieder gelöscht. Götz soll doch mal aktualisieren und Wolfgang soll Zacken McKracken zocken. Und Maniak Mansion 2.
092:45 Wir schlagen Marvins Tagebuch auf. Götz fängt an obwohl Wolfgang als erster steht. Götz soll doch einfach selbst löschen. Wolfgang löscht alles während die anderen reden weil er nach Hause will.
093:24 Jetzt aber Marvins Tagebuch: er war mit seiner Freundin bei ihrer Schwester und die haben über ernste Themen gesprochen und er wollte sich nicht einmischen und hat mit seinem iPhone gespielt, also er hat die NY Times gelesen. Irgendwann wurde er gefragt was er da tut. Er sagte er liest die NY Times. Irgendwann hat er was spielen wollen und hat den Lautstärkeregler ausgemacht. Dann hat er ein Spiel gestartet und die ruhige Stimmung war im Eimer. Das ist sein Marvin.
097:00 Der andere Eintrag von Götz in Marvins Tagebuch: Visual Hub wurde eingestellt. Wolfgang berichtet gleiches von iSquint.
099:48 Ok. Dann ääh… muss Götz nochmal aktualisieren? Den Apple-Support macht Wolfgang nächstes Mal.
100:02 Dann sind wir schon bei der Tipp-O-Matik. Pfitz fängt mal an wird aber von einem STOOOOOOOP von Götz gebremst.
100:14 Den Retro-Tripp haben sich die Vogonen heute gespart, Götz hat aber einen Mini-Retro-Trip: Leonardo Di Caprio verfilmt die geschichte von Atari und er selbst wird Nolan Bushnell darstellen. Wer ist Nolan Bushnell? Der Pong-Erfinder. Wolfgang und Pfitz haben was anderes verstanden.
101:56 Mini-Retro-Tripp: Götzs Platte hängt.
102:47 Zurück zur Tipp-O-Matik: Pfitz tippt was abstraktes: die Preisgarantie von Amazon. Man kann auch die Schweinemarktprospekte durchsuchen, kaufen und dann bei Amazon die Preisdifferenz einfordern.
107:43 Wolfgang hat auch was für die Tipp-O-Matik: aufgrund des großen Erfolges seines Berichtes über Spiegelreflexkameras tippt er heute Objektive, es wird geschmunzelt, für Makroaufnahmen. Wolfgang verliert sich bald in technischem Gebrabbel. Pfitz und Wolfgang fragen sich was hier abgeht. Gääähn. Aber Wolfgang gibt nicht auf und Götz dankt ihm für den Deep Thought-Tipp-O-Matik-Exkurs.
113:06 Götz hat nur einen winzig kleinen Tipp für die Tipp-O-Matik… Wolfgang sieht aber nichts. Hats jemand gelöscht? Er soll mal aktualisieren. Götz tippt befunky.com, einen Comic-Generator.
115:03 Dann sind wir ja soweit eigentlich durch.
115:12 Kurz zur Rohrpost: das Feedback hält sich ja sehr in Grenzen. Wolfgang ist froh darüber. Götz will Kritik, Wolfgang will runtergeputzt werden.
116:24 Pfitz schiebt noch ein kleines Mini-Quiz-Spiel ein: wie oft hat die Uhr heute geschlagen? Also ingesamt! Schickt uns die Lösung, aber von den Vogonen will keiner nachzählen zur Kontrolle.
117:00 Ja, das war es für heute. Der nächste Termin ist noch nicht ganz klar vor lauter Fußballterminen. Vielen Dank an Pfitz und Wolfgang.

Kommentare:

(2) geschrieben zu Folge 5: Die drei Vogonen und das Uhrgewinnspiel – Fixed Version