April 05 2012

Folge 57: Die drei Vogonen und die Dummtüten aus Frispo

Sieben Tage, drei Vogonen

42 Sekunden

Das Buch »Java 7 – Mehr als eine Insel«, das als Ergänzung für das bekannte »Java ist auch eine Insel« gedacht ist, steht auf der Seite des Verlages zur Online-Lektüre und zum Download bereit.

Die Opensource-DVD und die Opensource-DVD Spiele wurden in den Versionen 26 und 3.2 veröffentlicht. Beide DVDs enthalten viele freie Programme und Spiele für Windows-Anwender.

Adobe hat angekündigt, das Flash-Player-Plugin für Linux nach Version 11.2 nicht mehr als Download bereitzustellen. Stattdessen wird Flash in Zusammenarbeit mit Google als Teil des Browsers Chrome geliefert.

Die geplante Identitätsverwaltung für den Webbrowser Firefox soll künftig Persona heißen. Das zugrundeliegende Protokoll nennt sich weiterhin BrowserID.

Mit dem Firefox-Add-on Collusion wollen die Mozilla-Entwickler Anwendern ein Werkzeug bereitstellen, mit dem sie verfolgen können, wer ihre Bewegungen durch das WWW aufzeichnet.

Der mehrspurige Audio-Editor Audacity ist in Version 2.0.0 erschienen, die mit vielen Verbesserungen aufwarten kann.

Mit der mittlerweile neunten Alphaversion stellt das Team rund um das freie Echtzeitstrategiespiel »0 A.D« die Römer als Zivilisation vor und ändert die Mechanik der Kämpfe sowie die Fähigkeiten der Gegner-KI. Zudem wurden dem Spiel neue Musikstücke hinzugefügt und das Handelssystem überarbeitet.

Wie die Entwickler des proprietären Endzeit-Titels »Wasteland 2« bekannt gaben, hat das Projekt über Kickstarter Finanzierungshilfen in Höhe von über 1,5 Millionen US-Dollar gesammelt. Damit wurde die selbstgesteckte Marke geknackt, die das Unternehmen für eine Portierung auf Linux und Mac OS X benötigte.

Deep Thought

Wir reden mit Mario Berluti über den RetroGames e.V. in Karlsruhe

Brainsturm

Die Piraten stürmen die Parlamente, was sagen die Vogonen dazu?

Mac – Janitor of Tales

Der Hausmeister hat Tina (nur zur Info: sie ist Jürgens (@macorama_de) Frau und er ist derjenige der die Hausmeistertreffen #ouvhd3vht in München organisiert) interviewed über Ihre Promotion. Wir reden über Roboter im allgemeinen, selbstfahrende Autos, Roomba, Robot Operating System und vieles mehr.

CoTeSys an der Technischen Universität München
Die Roboter des CoTeSys
Videos der TUM: Intelligent Autonomous Systems
ROS (Robot Operating System)
Microsoft Robotics
Ein Bericht über selbstfahrende Autos bei silicon.de
Nevada genehmigt selbstfahrende Autos

Der pangalaktische Zocktipp

Marvins Tagebuch

  • Pfitz: Lion hat Gruppenverteileremaileinstellungen vergessen und lässt sie nur durch Trick wieder hinzufügen
  • Götz: Auflösung bei GTA IV, mit iDVD erstellte DVDs werden mit Handbrake nicht komplett eingelesen, angeschlossene Festplatte verursacht Beachball.
  • Wolfgang: Keine Installation von Snow Leopard auf “alten” Macs, Drucker defekt?

Tipp-O-Matik

Herz aus Gold

Sonnebrille von Michael  für Marc?
Carcassone Erweiterung und Leathal Weapon 2 Bluray von Martin für Pfitz
Monat für Monat Imkern leicht gemacht / Genesis CD / DVD das Ding von Michael für Götz und Wolfgang
The Big Bang Theory von Michael für Wolfgang

Rohrpost

– Hörerfrage: Wann brauche ich eine RS Versicherung?
– Abbruch der Folge in verschiedenen Playern, Folge nun ohne variable Bitrate und niedrigere kbit-Rate, bitte Feedback ob es besser ist.
– Das Blade-Runner-Paket geht raus.
– Sebastian erklärt Götz wie man iPhoto mit Events&Alben nutzt.
– optikfluffel hat den SizeUp-Key gewonnen, sich aber nicht mehr gemeldet, was ist los?
– Audiokommentar von Faisal
– Die Abenteuer von Taunide

Oktober 23 2009

Folge 28: Die drei Vogonen und die Weekend-Flak

Sieben Tage, drei Vogonen

Zensursula ausgebremst
Microsoft schafft es einen “guten” Werbespot zu drehen
Goldrausch 2.0
Google will einen Musikservice einrichten
Apples neue Produkte:

42 Sekunden
Pünktlich zur aktualisierten Neuauflage des Buches »C von A bis Z« veröffentlicht Galileo Computing den Titel als Openbook und stellt das Werk allen Interessenten als HTML-Version frei zur Verfügung.

Mit dem Game-Editor ist es möglich plattformübergreifend Computerspiele herzustellen. Der Editor ist für die Herstellung von 2D-Spielen geeignet, für die Plattformen Windows, Linux, Pocket PC, Handheld PC, GP2X und Windows Mobile-based Smartphones. Der Download und die Verwendung sind kostenlos, solange die produzierten Spiele (ebenso wie der Editor selbst) unter die GPL gestellt wird. Wenn man kommerzielle Spiele erstellen möchte, fällt einmalig eine Lizenzgebühr von 100,- $ an.

Im Mai 2006 erschien unter dem Namen “Little Boxes” ein Büchlein zum Erstellen von Webseiten mit HTML und CSS. Inzwischen ist “Little Boxes Teil 1″ das meistgekaufte Einsteigerbuch zu HTML und CSS und aus “Little Boxes” eine Reihe mit drei Büchern und zwei Videotrainings geworden. Little Boxes Teil 1 kann man jetzt auch komplett und kostenlos online lesen.

Microsoft bietet deutschen Studenten sein neues Betriebssystem Windows 7 zum Upgrade-Preis von 35 Euro an. Die Aktion läuft bis zum 28. Februar 2010. Bis dahin verkauft der Hersteller an Studierende wahlweise die 32-Bit- oder 64-Bit-Version von Windows 7 Home Premium oder Windows 7 Professional als günstige Download-Ausgabe. Voraussetzung ist eine gültige Lizenz für das Betriebssystem Windows XP oder Vista.

Mehr Sicherheit verspricht die WordPress-Version 2.8.5. Die von den Entwicklern als Hardening Release bezeichnete Ausgabe enthält einige von der Beta-Version 2.9 zurückportierte Sicherheitsfunktionen, die das Blogsystem widerstandsfähiger gegen Angriffe machen sollen.

Nach vielen Jahren der Entwicklung miniaturisierter Brennstoffzellen hat Toshiba nun in Japan ein erstes Produkt vorgestellt. Die universelle Brennstoffzelle Dynario hat die Größe eines Netbook-Akkus und kann kleinere Mobilgeräte wie Smartphones mit einer Tankfüllung von 14 Milliliter Methanol vollständig aufladen. Eine passende Nachfüllflasche bietet 50 Milliliter Methanol.

Deep Thought – IRC

Wolfgang unterhält sich und uns über das Thema IRC. Hier ein paar willkürliche  Textschnipsel die den Weg aus Wolfgangs Gehirn direkt in die Shownotes gefunden haben.

Abkürzung für INTERNET RELAY CHAT / Textbasierter Chat / Datenübertragung / Mein erstmaliger Kontakt: 3d Shooter Szene / Serversystem, das sich zunächst in das IRCNet und das Effnet aufspaltete. Mittlerweile gibt es zahlreiche Servernetze, zB QUAKENet, Undernet, Freenode / Unter den Servernetzen kann man nicht miteinander Chatten. / Netsplitts zwischen den verbundenen Servern führen zu Neuverbindungen / Chatpartner müssen sich auf ein Servernetz einigen. / Dort verbindet man sich mit einem IRC Client. / WIN: MIRC / MAC: Colloguy, IRCle / Gechattet wird in Channels. / Man eröffnet einen Channel, indem man den Namen vergibt und den /join Befehl mit # verwendet. / Gleichzeitige Präsenz in mehreren Channels möglich / Existiert der Channel schon, tritt man nur noch bei, ansonsten Neueröffnung /Nutzungsbereich: Privater Austausch / Themenbezogene Channels / Raubkopien / Pornographie / Quakenet: Nutzungsbeispiel. Jeder Clan hat seinen Channel. / Vorteil: Öffentlicher Channelraum, private Chats in sog. Querries. / Flagsystem: OP Voice Ohne / OP erhält der erste, der in den Channel gelangt, Weitergabe von OP an andere möglich. / Risiken der Channelübernahme / Weiter Möglichkeiten / TOPIC setzen / KICKEN MODERIERT BAN / BOTS im Channel: Virtuelle Channelpartner, die permanent mit dem Channel verbunden sind. / Quakenet bietet zB Q, S als Channelbots / Q vergibt zB automatisch OP, wenn man den Channel Joint und mit den Rechten bei ihm registriert ist. / Q überwacht TOPIC / Aufbau einer Hierarchie möglich / Eigene Bots: zB Statistikbots, Quizzbots, Bouncer: Profi, Verbunden wird mit Bouncer, der wiederum mit dem IRC verbunden ist. / Vorteil: Ständige Channelpräsenz. Loggt Nachrichten / Namenswahl im IRC: LEETSPEEK / Bezeichnung der Tätigkeit im Namen / Vorteile: Stressfrei, Stabil, Sicherer,Channelsystem /  Aussterben der IRC Nutzung: Andere Chatclients mit wesentl einfacherer Bedienung

Brainsturm

Wolfgang hat sich ein iPhone gekauft und berichtet frei von seinen Erfahrungen nach 2 Wochen.
Fragen: iPhone im Ausland, GPS im Ausland, Stromsparen?, Meine Apps aufm iPhone, Veränderungen, Palm Pre, Nervend: automatisches Umkippen, Welche Hülle nehm ich?

Mac – Janitor of Tales

Mac bietet heute eine Therapiestunde für Produktivitätsjunkies (siehe Podcast 26) in der er einige Websites vorstellt die ideal zum Zeit verbrennen sind.

Tower Defense
Advance Wars by Web
Discovery Kids: Whizzball
Munich Radio
Slayradio
Dynamic Traffic Simulation

Retro-Trip

Wir sprechen über alte Science Fiction Filme, die man heute noch empfehlen kann:
Wolfgang spricht über: War Games, 2001, Bladerunner, Tron, Planet der Affen,
Welche Filme kennt ihr noch?

Der pangalastische Zocktipp

Wolfgang: Canabalt
Götz: The Babylon Project

Marvins Tagebuch

Wolfgang kauft im LIDL eine Reckstange und bereut den Kauf nach dem ersten “Klimmzug”.
Wolfgang findet die Textkorrektur in Snow Leopard seltsam. Aus Chatten wird Chaoten und aus Metalcore Metalltor.
Götz hadert noch immer mit den Beschränkungen von Mail auf dem iPhone. Er kann nicht “alle” Mails aus der Inbox löschen.
Götz vergisst selbst über den Affiliate-Link der Vogonenseite zu bestellen.
Götz hadert auch mit den Gruppen im Adressbuch von MacOSX….bis er die ALT-Taste entdeckt.

Tipp-O-Matik

Rohrpost

Schreibt Euer Feedback (zumindest wenn es jeder lesen darf/soll) am besten als Kommentar auf die aktuelle Folge. Grade wenn es um Tipps und ähnliches geht, damit jeder Hörer davon profitieren kann.

“Schmuddel Kind is now following you on Twitter!”
“KaffeeKing

Danke für alle netten Kommentare – auch bezüglich des Wein-Deep-Thoughts.

Für Macorama produzieren wir zu viele Folgen…

Verzerrung und Soundqualität werden von Meronpan angemahnt

Michael möchte “Invites” vergeben, die unsere Hörerschaft über die 100 erweitert. Aufgabe der Exklusivität?

Photon sagt, wir wären besser als das Fernsehen…wundert mich bei dem Namen eigentlich…

Dank an Vincent für die Google-Wave-Einladung

Kellerkind ist glücklicherweise wieder aufgetaucht, sein Lebenszeichen:

“tja, was soll ich dazu sagen. ich habe das kontaktformular auf der homepage genutzt, kann aber auch am iphone gelegen haben.
pfitz hatte von einem film mit fuck-counter erzaehlt, aber den namen wollte er nicht nennen ;)”

Hinweis

Alle mit einem Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Ihr unterstützt die Vogonen, wenn ihr über diese Links bei dem entsprechenden Partnern einkauft.