September 23 2011

Folge 51: Die drei Vogonen und die pickelige Gelbbauchunke

Sieben Tage, drei Vogonen

  • Sicherheitslücke in OS X Lion
  • Apple klagt gegen Apfel-Logo eines chinesischen Unternehmens
  • Rückblick auf die Bobbycar Challenge
  • Apple ohne Steve Jobs
  • Blizzard und das Echtgeldauktionshaus bei Diablo3
  • 42 Sekunden

    Richard Stallman, Gründer der Free Software Foundation, sieht in Android keine freie Software. Googles Ablehnung, den kompletten Quellcode zu veröffentlichen, die in Android enthaltenen proprietären Treiber und gesperrte Bootloader sind für Stallman ein Indiz dafür, dass Android die Prinzipien der freien Software nicht vollständig respektiere.

    Die FlightGear-Entwickler haben nach anderthalb Jahren Entwicklungszeit den freien Flugsimulator in der Version 2.4 veröffentlicht. Die neue Version bietet unter anderem ein neues Wetter-Modul und neue Flugzeugmodelle.

    Die Desktopumgebungen Gnome und KDE zeigen unabhängig voneinander Bestrebungen, ein komplettes Betriebssystemangebot für Tablets und andere Geräte für Endanwender zu liefern. Sie wollen damit in direkte Konkurrenz zu Android und iOS treten.

    Wie der argentinische Entwickler Senscape in einer Pressemitteilung zu seinem neuen Titel »Asylum« bestätigte, wird das Horror-Adventure für iPad, Linux, Mac OS X und Windows verfügbar sein.

    Die Webseite HackNMod hat eine Prämie von über 2000 US-Dollar für die Portierung von Android auf das HP TouchPad ausgesetzt. Für einzelne Aufgaben werden dabei Teilbeträge vergeben.

    Ein Patch für die aktuelle Entwicklerversion des Windows-API-Nachbaus Wine ermöglicht es, auch unter Linux die Software für den Spiele-Streamingdienst OnLive zu starten. Damit sollen laut Aussage des Entwicklers sich alle durch den Dienst bereitgestellten Spiele starten und nutzen lassen.

    Ab sofort steht die aktuelle fünfte Auflage des »IT-Handbuches für Fachinformatiker« als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum Download auf der Webseite von Galileo Computing zur Verfügung.

    Deep Thought

    Interview mit dem Fotografen und Tutor Calvin Hollywood.

    Brainsturm

    eBay – Wir erinnern uns an unsere eBay Erfahrungen und tauschen Meinungen aus

    Retro-Trip

    Wir reden über die ersten literarische Gehversuche der Vogonen.

    Der pangalaktische Zocktipp

  • Götz erzählt über Patrizier 2 Gold, Gilde 2 – Gold, Port Royale 2, Anno 1404 und Civilization 5
  • Wolfgang ist begeistert von Super Mario Brothers Wii
  • Marvins Tagebuch

  • Pfitz: iPhone Vorbestellung bei der Telekom / MobileMe und Lion haben Probleme beim Kalendersync
  • Götz: Spiele bei denen man den Vorspann nicht unterbrechen kann / Unbekannte SMS kein “Neuer Kontakt”-Menü / Safari-Ressourcen-Hunger
  • Wolfgang: iPad ohne TIMER
  • Tipp-O-Matik

    Herz aus Gold

    “Generation A” Von Maximilian für Wolfgang
    “Star Trek 1.2” Von Christian  für Götz
    “Katzenspiel-Handschuh” Von Unna  für Götz
    “4 Hour Work Week” Von Peter für Götz

    Rohrpost

    BCC Klingelton von Dirk

    Ein Hörer fragt Pfitz ob er ihm Sachen aus dem Apple Developer Portal zu Verfügung stellen kann.

    Robert aka Donnerfels freut sich jedes mal wenn er uns hören kann

    Januar 21 2011

    Folge 44: Die drei Vogonen und der WLAN-Wagen

    Sieben Tage, drei Vogonen

  • Google streicht H264 Support in Chrome [1][2]
  • iOS 4.3 (Personal Hotspot/ Gesten fürs iPad / Rotation bzw Audiolock)
  • Mac Appstore
  • Ninteno kündigte 3DS an
  • 42 Sekunden
    Die Opensource-DVD, eine Sammlung von freier Software für Windows, ist in Version 21.0 mit 15 neuen Programmen erschienen. Die Spiele-DVD ist zudem in der Ausgabe 2.1 mit neun aktualisierten Spielen verfügbar.

    Ab sofort steht die neue vierte Auflage von »Linux – Das umfassende Handbuch« als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum Download auf der Webseite von Galileo Computing zur Verfügung.

    Das Team um Chefentwickler John Diamond hat mit Alien Arena 2011 eine neue Version seines futuristischen Ego-Shooters herausgegeben. Das Spiel basiert auf der CRX-Game-Engine von id Tech 2 und ist eine Mischung aus Quake und Unreal Tournament, die zusätzlich mit einem Retro-SciFi-Theme kombiniert wurde. Das Hauptaugenmerk liegt auf Multiplayer-Spielen, Anwender können jedoch auch im Alleingang gegen vom Computer gesteuerte Aliens antreten. Alien Arena ist Freeware und läuft unter Linux, Mac OS X und MS Windows.

    Adobe erwägt Creative Suite für Linux. Der Vorschlag eines Benutzers, die Adobe Creative Suite für Linux anzubieten, stieß auf eine, zumindest für Adobe, unerwartet hohe Resonanz.

    Nach mehr als einem Jahr Arbeit haben die Entwickler Version 0.7 des Kartrennspiels Supertuxkart fertiggestellt. Der Mario-Kart-Klon steht für Linux, Windows und MacOSX zum Download bereit.

    Das seit 2006 in Entwicklung befindliche, für Linux und Windows als Open Source verfügbare Rogue-ähnliche Spiel »LambdaRogue: The Book of Stars« ist in der Version 1.6 freigegeben worden.

    Das freie Content-Management-System (CMS) Joomla ist in der Version 1.6 erschienen. Die Entwickler erneuerten viele grundlegende Funktionen vollständig und ergänzten das freie CMS um etliche Funktionen.

    Wie der kommerzielle Anbieter Transgaming bekannt gab, schließt der Cedega Gaming Service zum Ende Februar. Anwender, die weiterhin die Dienste des Unternehmens in Anspruch nehmen wollen, müssen dem Nachfolgekonstrukt »GamesTree« beitreten.

    Nachdem es bei Ebay niemand haben wollte, verschenkt Götz den Linux Strategiespiel-Klassiker Myth 2 an den ersten der 99, der ihm an die Rohrpost-Adresse der Vogonen schreibt, von wem sich der Linuxhersteller bei seiner Namensgebung hat inspirieren lassen.

    Deep Thought

    World of Warcraft mit Heiko (dem Grafikkartenbäcker und Deep-Thought-Ableser) und Holger

    Brainsturm

    Wir reden darüber, wie das iPhone/iPad unseren Tagesablauf verändert hat.

    Mac – Janitor of Tales

    -außer Reichweite-

    Retro-Trip

    Götz erzählt von seinem “neuen” Arcade-Automaten

    Forum zum Thema Arcade, Mame, Emulatoren, etc.
    http://www.arcadezentrum.com

    Frontend für den Automaten
    http://malafe.net/

    Hardware
    http://www.ultimarc.com/
    http://www.arcadeshop.de/

    Mame und Mame-Highscore-Support (Hack)
    http://mamedev.org/
    http://mameuihi.alfmans-community.de/Download.html

    Alles rund um den C64
    http://www.c64.com/
    http://www.viceteam.org/

    Alles rund um das Atari VCS 2600
    http://stella.sourceforge.net/
    http://www.atariage.com/

    Der pangalaktische Zocktipp

  • Götz: Nibiru – Point & Click auf dem PC
  • Wolfgang: World of Goo für das iPad
  • Marvins Tagebuch

  • Pfitz: MacBook Pro schluckt CD-ROMs und gibt sie nicht wieder her. / Eine persönliche Nachricht von Leuten die Heise Online machen…
  • Götz: Newsletter-Abmeldung nur über vorherige Anmeldung & Supportanfragen nur mit Account
  • Wolfgang: Razor Copperfield aeeh Copperhead Mouse / Verlängerung von MobileME / Rückblick: Geschenke APP
  • Tipp-O-Matik

  • Pfitz: Razer Naga / Handbrake (jetzt auch mit Presets für Apple TV 2)
  • Götz: Sync- und Note – Allerlei von und mit Götz. Folgendes findet Erwähnung: MacJournal (Folge 34), Notational Velocity, Plaintext, Simplenote, Taskpaper und Busycal.
  • Wolfgang: Evernote / Youtube Channel von freddiew2
  • Das PfitzQuiz

    entfällt heute mal

    Herz aus Gold

    Die Drei Fragezeichen und der Dreitag von Sven für Wolfgang
    jQuery – Kurz & Gut von Taunide für Pfitz
    Futurama Poster “You are not paid to think” von Taunide fur Götz
    Civil von ??? für Wolfgang

    Rohrpost

    Nochmals zur WITHINGS Waage. / Bittgesuche wegen des Flashbuchs / Androiden Kritik / Vogonen im IRC Netz? / Vergabe des Little Snitch 2 Keys / Sven schreibt uns, dass wir mal Grooveshark als Alternative zu Spotify erwähnen sollten. / Tobias berichtigt uns: Man kann den Verlauf Travelbugs und Coins doch auf einer Karte anschauen. / Rick schlägt vor, dass die Hörer uns für die Bobbycarchallange Bobbycars bauen sollen. / Dirk wünscht uns von der Insel alles gute fürs neue Jahr. / Hörer 84 schickte uns CDs. / Robert aus Wien schickte uns Aufkleber. / Diethegensum  schickte uns einen großes Packet – es war früher mal ein DVD-Brenner.