Dezember 23 2011

Folge 54: Die drei Vogonen und die genmanipulierte Autobumserbande

Sieben Tage, drei Vogonen

  • Wikileaks gründet soziales Netzwerk
  • Smiley-Patent und Weihnachtsspecials bei Steam
  • Youtube lässt Universal direkt den Content administrieren / Rückkehr von KIMBLE
  • Gefällt mir”-Button von Facebook verletzt Datenschutz, Abmahnwelle steht bevor
  • QuickTipp: Chrome Extensions: Facebook Disconnect / No Scripts
  • Honig mit Gentechspuren bewilligungspflichtig
  • Bundescloud steht vor Aufbau
  • iTunes Match ist in Deutschland gestartet
  • 42 Sekunden
    Die Dezemberausgabe von »freiesMagazin« ist mit Nachrichten und Artikeln über freie Software erschienen.

    Das Programm ffDiaporama zum Erzeugen von Video-Präsentationen unter Linux ist in Version 1.1 erhältlich. Es enthält gegenüber Version 1.0 zahlreiche neue Funktionen.

    Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat die Online-Lernplattform MITx angekündigt, die auf OpenCourseWare aufbaut und allen Lernenden offensteht.

    Wie die beiden Projekte Debian und Ubuntu bekannt gaben, entfernen sie aus Sicherheitsgründen das von Oracle bereitgestellte Java 6 JDK aus ihren Repositorien. Anwendern, die immer noch diese Version nutzen, wird dringend ein Umstieg auf das OpenJDK empfohlen.

    Springsource hat das auf Groovy basiernde Webapplikationenframework Grails in der Version 2.0 veröffentlicht. Grails hat es sich zum Ziel gesetzt, deutlich unkomplizierter als viele andere Java-Frameworks zu sein und das »Prinzip Don’t Repeat Yourself« (DRY) konsequent zu verfolgen.

    Deep Thought

    Alex führt uns durch das Thema professionelle Postproduktion im Audiobereich.

    Brainsturm

    Gibt es Außerirdische? Die Vogonen diskutieren, ob sie wirklich allein im Weltall sind!

    Mac – Janitor of Tales

    Der Hausmeister schaut zurück auf die Vogonenhörerweihnachtsfeier bei @macorama_de und @tinaoniphone und zieht mal über exozet games und den Hans im Glück Verlag her weil die es nicht hinbekommen die Android-Version von Carcassonne mit einer Online-Funktion auszustatten.

    Retro-Trip – Janitor Edition

    Der Retro-Trip wird diesmal ganz alleine vom Hausmeister bestritten. Ganz alleine? Nein! Der Hausmeister hat ein Retro-Interview mit Henrik Fisch geführt. Henrik war Redakteur bei verschiedenen Magazinen wie Happy Computer, Video Games, Power Play und PC Player.
    Neben Henrik’s Werdegang als Redakteur mit seinen Höhen und Tiefen geht es u.a. auch um die Multimedia Leserbriefe der PC Player, alte und neue Games die man gezockt hat oder noch zocken möchte, das Redakteursleben mit den Kollegen wie Boris und Heini und viele Abschweifungen mehr. Und das alles in bester Wolfgang-Manier kurz und knapp zusammengefasst.

    Hier Links zu Seiten für weitere Infos:

    Bericht über die Happy Computer auf videospielgeschichten.de
    PC Player Forever
    – Infos zur PC Player, Redakteuren, Multimedia Leserbriefen u.v.m.
    Kultpower – News aus dem Games-Universum, im Kultpower-Archiv gibt es viele gescannte Ausgaben der Happy Computer, Power Play, Video Games etc.
    Kultboy.com – News, Artikel, gescannte Ausgaben vieler Spielemagazine und vieles mehr aus den letzten Jahrezehnten

    Hier die Links zu den Videos und Artikeln über die im Interview gesprochen wird (Zeitangaben ab Beginn des Interviews):

    009:00 MML 4/98: Titanic, MML 6/99:  PC Reparatur auf der Hallig
    017:50 Power Play 1/90: Test von Rastan 
    046:50 Power Play 3/90: Henrik und Marc blättern in dieser Ausgabe
    054:25 MML 3/96: Werbung: Telekomik
    088:05 MML 5/98: Enrico Fischo MML 6/98 Indiana Fisch
    091:45 MML 7/97: Diese Folge ist Henrik richtig peinlich: die ersten MML wo ein Teil der Mannschaft abgewandert war. Dem Hausmeister gefällt es, vor allem wo sich Henrik selbst zum Orc macht.
    093:40 MML 8/97: Prozessorkühler: Die zweiten MML ohne einen Teil des Teams findet Henrik schon besser.
    095:50 MML 11/98: Mitten ins Megahertz – Folge 6, die wir uns im Interview ansehen, MML 1/98 Mitten ins Megahertz – Teil 1
    098:30 MML 4/98: Henrik hat die Musik gemacht zu: Hey Boss, ich brauch mehr RAM
    099:40 MML ???: Udo geht in Urlaub
    101:35 MML 3/97: Henrik macht die Floppythek
    102:35 MML ???: Jochen auf dem Holodeck von STTNG
    103:20 MML 5/98: Duke Köglmayr
    103:30 MML 8/98: Duke Köglmayr und Godzilla
    103:35  MML 10/98 Teil 2 und MML 11/98 und MML 12/98: Duke Köglmayr: Wir brauchen einen neuen Kühlschrank
    104:25 MML 5/98: Spontan-Gag von Mash: der Rohling
    105:10 MML 8/99: Märchenstunde mit Stefan Seidel
    110:30 MML 2/99: Computerverkauf im Stile von ‘Sendung mit der Maus’
    111:45 MML  12/98: Die drei von der Prüfstelle und die Tortenschlacht MML ???: Indizierung des Euro-Zeichens Die drei von der Prüfstelle international
    114:25 MML 12/98: Technik-Lexikon Quiz [Raubkopierer]
    116:30 MML 4/98 Welcher Redakteur hat die größte Platte?
    159:00 PC Player 9/96: Henrik’s Test von Quake

    Der pangalaktische Zocktipp

  • Pfitz: Blueprint 3D /  Spell Tower / Carcassone App Update
  • Götz: Moment of Silence (Point&Click-Adventure) und Gestöbere auf der Flash-Games-Plattform www.kongregate.com
  • Wolfgang: GTA 3 auf dem iPhone/iPad
  • Marvins Tagebuch

  • Pfitz: Downloads unseres Podcasts gingen unter iOS iTunes nicht mehr – genaue Ursache noch Unklar. Viele Knöpfe im WordPress drücken half.
  • Götz: Kindle Display-Fehler, Vorab-Umtausch. / Win 7 bzw. Rechner schaltet auf tot, bei USB-Nutzung der Gehäuse-Front-Steckplätze
  • Wolfgang: iMac Grafikkarte defekt / Joghurt im Auto ausgelaufen
  • Tipp-O-Matik

    Herz aus Gold

    Retrokalender 2012 von foetoid für Marc.
    Blade Runner Final Cut von Ronny  für Götz.
    Miss Marple DVD Box von Frank für Wolfgang
    Star Trek 2.2 von Taunide  für Götz

    Wir vergeben 5 Lizenzen für Finanzblick HD fürs iPad von Buhl Data.

    Rohrpost

    Nichts.

    Mai 10 2010

    Folge 36: Die drei Vogonen und der Kanalrückstau

    Sieben Tage, drei Vogonen

    iPad – ab jetzt kann man es vorbestellen und Wolfgang bestellt live – oder auch nicht.
    Facebook wird zum Überall-Netzwerk
    Apple nennt Preise für iAd-Werbung
    Porno-Streit in Wikipedia eskaliert
    Marc hat seinen neuen Androiden: das HTC Desire.
    Außerdem hat Marc am 2. Mai das Vintage Computer Festival Europe besucht.

    42 Sekunden

    Das seit Jahren von einer Schar von freiwilligen entwickelte Spiel »Open Transport Tycoon«, kurz OpenTTD, wurde in Version 1.0.0 veröffentlicht.

    Wie der Hersteller des freien Audio-Players Songbird bekannt gab, wird mit der kommenden Version der Anwendung die offizielle Unterstützung von Linux eingestellt. Die Codebasis soll allerdings weiterhin auch
    unter Linux nutzbar sein.

    Das Entwicklerteam vom Hedgewars, zu Anfang seiner Entwicklung ein Worms-Klon, hat eine neue Version des Spiels mit der Versionsnummer 0.9.13 freigegeben.

    Über ein Jahr nach der letzten Hauptversion haben die Programmierer des rundenbasierten Strategiespiels »Battle for Wesnoth« die Verfügbarkeit der stabilen Version 1.8 für Windows, MacOSX und Linux bekannt gegeben.

    Die Fernwartungs- und Desktop-Sharing-Software TeamViewer ist erstmals auch als Linux-Variante verfügbar.

    Warzone 2100, ein ursprünglich von Pumpkin Studios entwickeltes und seit 2004 unter der GPL stehendes Echtzeit-Strategiespiel, wurde in der Version 2.3.0 veröffentlicht. Die neue Version bringt zahlreiche
    Neuerungen und Verbesserungen.

    Deep Thought

    Wolfgang erzählt mal wieder ausschweifend über seinen zweiten Versuch mit der Bienenzucht.

    Brainsturm

    Computer-Usability früher und heute: vom C64 bis zu Windows 7

    Mac – Janitor of Tales

    Ist heute wieder live dabei.

    Retro-Trip

    Steuerung bei Spielen in den 80er und 90er Jahren: Joysticks, analog, digital, Pads,  PaddleU-Force, Power Glove, Nintendo Scope: eine Panzerfaust von Nintendo, eine Kettensäge für den Gamecube: Chainsaw Controller.

    Der pangalaktische Zocktipp

    Marvins Tagebuch

    • Pfitz: Wartet auf den Release von OpenSolaris 2010.3 🙁
    • Götz: Erzählt von seiner abgerauchten ATI-GraKa im Macbook Pro und dem Umtausch.
    • Wolfgang: Die gescheiterte Suche nach dem iPad

    Tipp-O-Matik

    Rohrpost

    Etwas ältere Audiokommentare von Marco und Benjamin

    Kapitelmarken

    000:00 Die drei Vogonen und der Kanalrückstau.
    000:20 Der Weltraum, unendliche Weiten…
    000:52 Die drei Vogonen im Götz-Star-Trek-Remix.
    001:14 Willkommen bei den drei Vogonen, Folge 36.
    002:21 Götz dankt Hörer Einohr für das Intro.
    002:45 Heute senden die Vogonen aus einem der vielen Ferienwohnungsstudios.
    003:08 Götz reicht den Käsekuchen rund. Wolfgang ist schon schlecht von den Gummi-Trollis die nicht von Haribo und ihm zu bunt sind.
    004:43 Wolfgang freut sich, dass alle wieder komplett sind auch wenn sein Putschversuch ins Leere lief.
    005:03 Götz gesteht, dass er die letzte Folge noch nicht ganz gehört hat die in den Kommentaren als ‘Tiefpunkt’ bezeichnet wurde. Götz war es nicht.
    005:37 Jens Lehmann folgt Götz. Also bei Twitter. Götz folgt seinerseits einigen Real-Star-Trek-Darstellern.
    006:31 Womit fangen wir denn an? Pfitz schlägt Wolfgangs iPad-Bestellung vor. Dieser winkt fleissig mit seiner Anwaltskreditkarte die nicht von Advocard ist.
    008:21 Wolfgang vermutet eine Verschwörung hinter seiner iPad-Bestellung und er läßt sich von Apple nicht verarschen. Er wollte einen Trip nach USA organisieren und mal ein paar iPads holen.
    015:02 Götz unterbricht Wolfgang dezent für eine Zwischenfrage zum iPad.
    015:18 Götz unterbricht Wolfgang nochmal dezent für eine weitere Zwischenfrage: Warum ein iPad?
    015:48 Wolfgang hat schlagende Argumente… aus seiner Sicht. Marc nimmt sie ihm nicht ab und hat einige Haken im Angebot.
    017:39 Wolfgang gibt das iPad seiner Mutter, für sie ist es ideal. Einfach ein toller Senioren-PC. Holt sich Wolfgang deshalb das iPad?
    018:43 Wolfgang stellt sich vor, abends im Bett. Da hat er sein iPhone rausgeholt und Baphomets Fluch gespielt.
    020:05 Wir brauchen gar nicht lange darüber zu diskutieren, Wolfgang prognostiziert wer wann das iPad haben wird. Jeder, nur Marc nicht.
    020:21 Pfitz muss mal flöten.
    020:42 Götz muss auch mal Werbung machen: die Vogonen trinken Freeway-Cola mit 0% Geschmack.
    020:49 Wolfgang möchte die Geschichte zu Ende bringen. Er würde ja gerne sein iPad bestellen aber er hat seinen Laptop vergessen und es gibt ihm keiner einen.
    021:23 Götz macht mal einen Cut hier. Pfitz macht nochmal schnell Werbung, diesmal in eigener Vogonen-Sache: Leute, bestellt über den Affiliate-Link auf der Vogonen-Seite.
    021:42 Götz hat letztens eine Kitchen Aid, so ein fettes Teil, über den Link bestellt.
    023:00 Irgendwer hat sein Handy an. Aha, der Desire-Mensch ist es.
    023:20 Wir kommen zu den News. Facebook wird zum Überall-Netzwerk. Götz findet Facebook eher negativ besetzt.
    027:44 News: Pfitz läßt seinen Musikgeschmack mit Spotify bei Facebook herausposaunen.
    028:19 News: Immer noch Facebook. Götz regt einen Musik-Brainsturm an. Pfitz ist empfindlich und Wolfgang legt gleich damit los, Götz kann ihn gerade noch bremsen.
    028:58 News: Facebook-News hinter uns? Ne, Pfitz hat noch was zu sagen und Wolfgang haßt die Leute die stündlich facebooken was sie gerade machen.
    029:43 News: Facebook. Pfitz kann sich an die Hamburg-Reportage von Wolfgang erinnern… aber das war ja getwittert. Götz ist noch leicht Snooker-Berichterstattung-geschädigt. Wolfgang steigert sich in eine Haßtirade auf Facebooker, Powerpointversender und Viagra-Versender.
    032:56 Zur nächsten News. Götz leitet geschickt von Viagra zum Pornostreit bei der Wikipedia über.
    043:22 Jo. Weiter in den News: Apple macht Werbung mit iAds. Es entwickelt sich eine angeregte Diskussion.
    049:24 News zu iAd. Wolfgang will Marc aufklären, dieser versteht es halt nicht, aber er schweift ab zu einer Gerichtsverhandlung.
    051:02 News zu iAd: Was Wolfgang eigentlich sagen wollte… er wirft iPod, iPad und iPhone durcheinander. Marc und Wolfgang schweifen ab zur Diskussion vom Anfang dieses Podcasts: Für und wider iPad.
    052:49 Götz haut mal gerade rein weil Marc und Wolfgang wieder bei der Diskussion vom Anfang sind die Wolfgang mit 1:0 gewonnen hat. 053:05 Marc und Wolfgang lassen sich aber nicht weiter stören und diskutieren einfach weiter.
    054:06 Götz droht mit Gaffaband. Wolfgang eiert mit seichten Argumenten durch die Diskussion und kommt in Fahrt.
    055:54 Götz sorgt sich um Wolfgangs hochroten Kopf. Wolfgang holt währenddessen aus zum Gegenschlag: er hebt die Reduzierung auf das Nötigste als Stärke hervor was Marc gleich ausnutzt.
    056:57 Götz kommt jetzt auch in die Diskussion und bricht eine Lanze für offene Systeme und argumentiert für seine Wahl der Apple-Plattform.
    061:13 Wolfgang streitet das nicht ab und argumentiert mit einem Kaffee kochenden Drucker und wird gleich von Götz abgewürgt. Er liefert auch gleich ein Beispiel für aus dem App-Store verschwundene Apps.
    063:54 Endlich kommt Wolfgang auf den Punkt: es kommt darauf an was man eigentlich will.
    065:15 Götz lenkt die Diskussion zu den News: Marcs neues HTC Desire.
    069:54 News: HTC Desire: Wolfgang vermisst Multitasking nicht, aber er hat auch vorher kein Copy-and-paste vermisst und nutzt es jetzt exzessiv.
    071:26 News: HTC Desire. Pfitz denkt über Android auf seinem iPhone nach.
    071:42 Götz möchte weiter machen, aber Marc hat noch ein paar News: er war auf dem Vintage Computer Festival Europe in München. Die Vogonen kommen zu ihren alten Homecomputern und Zubehör. Wolfgang hat jahrelang auf seinem Amiga-Monitor fern gesehen und im Sperrmüll nach Computerspielen gesucht.
    077:45 Götz und Wolfgang kommen über Monkey Island auf dem iPhone zu Baphomets Fluch und weiteren Spielen fürs iPhone. Wolfgang wirft nochmal das iPad ins Spiel.
    078:38 Die 42 Sekunden.
    080:18 Die Vogonen nähern sich mit großen Flügelschlägen dem Bienen-Deep-Thought, Teil 2 von Wolfgang.
    082:00 Deep-Thought: Wolfgang züchtet seine neuen Bienen auf einem Elektroschrottplatz.
    082:20 Deep Thought: Wolfgang ist ohne Schutzanzug zu seinem Bienendealer gefahren und schon ist eine Biene während der Fahrt entkommen.
    084:54 Deep Thought: Marc fragt ob Wolfgang mit seinem Bienen-Schutzanzug auch Auto fahren würde.
    096:35 Deep Thought: Wolfgang bietet Götz das Schlüpfen der Königin in seinem Garten an.
    096:58 Deep Thought: Marc vermißt den Reim in Wolfgangs Sprüchen.
    098:23 Deep Thought: Wolfgang hat ein paar Varroamilben mitgebracht. Ach ne, nur eine stinkende, herausgebrochene Drohnen-Wabe.
    101:31 Deep Thought: Götz stellt eine Frage im Interesse aller Vogonen-Honig-Käufer: setzt Wolfgang irgendwelche Chemikalien ein?
    105:02 Deep Thought: Götz: Wird es Honig geben und wenn ja wann?
    107:14 Deep Thought: Denkt Wolfgang an einen eigenen Vogonen-Bienen-Blog?
    108:01 Deep Thought: Wolfgang hat auch einige Bienenvideos mit seinem iPhone gedreht die aber nicht so schön sind. Marc empfiehlt ihm für Videos das iPad.
    109:19 Die Vogonen ziehen sich das Regenjäckchen an und fahren in den Brainsturm zur Usability von Computern damals und heute.
    112:45 Brainsturm: Pfitz kommt auf das Zocken im LAN zu BNC-Netzwerken.
    115:53 Brainsturm: Götz kann sich noch gut daran erinnern Spiele übers Modem gezockt zu haben.
    117:26 Brainsturm: Götz findet Netzwerkparties heute luxuriös. Wolfgang und Pfitz schließen sich da nicht an.
    118:19 Brainsturm: Götz kommt mal zu den Tools von früher.
    119:09 Brainsturm: Dann kommen Götz und Pfitz doch wieder zum Zocken in der guten alten Zeit. Über Steckkarten und IRQ geht es weiter über Soundkarten und Baud zu Space Quest.
    123:25 Brainsturm: Was gab es noch so? Hardware! Es geht weiter zur Evolution von Windows und auch zu Linux welches noch auf Götzes Arcade-Automaten läuft.
    130:07 Es wird in den Retro-Tripp gerutscht: Steuerung von den 80er bis heute. Vom Joystick über Paddles bis zur Kettensäge und zur Panzerfaust.
    134:31 Retro-Tripp: Götz kommt über Duck Hunt fürs NES auch gleich auf die Konsole NES zu sprechen.
    135:10 Retro-Tripp: Marc lobt das NES für seine Steuerungszubehör wie den Power Glove von Mattel.
    136:19 Götz möchte im Retro-Trip wissen was die U-Force war.
    137:05 Retro-Tripp: es geht jetzt zu den Joysticks und dann über Atari-Joysticks zu den Quickshots.
    140:42 Retro-Tripp: Wolfgang würde am Liebsten die Japaner abmahnen: ihm wurde aufgezwungen die Steuerung von der rechten auf die linke Hand zu verlagern bei der Einführung des Gamepads.
    142:20 Retro-Tripp: Wolfgang hat jahrelang unter den falsch gepolten Gamepads gelitten und ist deshalb Anwalt geworden.
    142:43 Retro-Tripp: Götz fragt ob Marc noch was hat und wirft dann den Trackball in die Runde.
    144:12 Retro-Tripp: Digitale und analoge Joysticks.
    144:55 Die Vogonen rutschen zum pangalaktischen Zocktipp.
    145:10 Pangalatkischer Zocktipp: Pfitz stellt Brettspielwelt.de vor.
    149:04 Götz macht mal weiter im Pangalatkischen Zocktipp: er hat eine Liste mit Open-Source-Spielen veröffentlicht.
    150:18 Pfitz hijacked den Pangalatkischen Zocktipp: er sucht ein nettes Backgammon für sein iPa… äh iPhone.
    151:09 Weiter mit dem Pangalatkischen Zocktipp von Götz: er tippt jetzt mal Abandonware und dazu die DOS-Box mit dem Frontend Dappelgrey. Dazu noch Home of the Underdogs.
    153:23 Götz schweift etwas ab im Pangalatkischen Zocktipp: er und auch Pfitz haben sehr gerne Mad TV gespielt.
    154:38 Wolfgang spielt nichts.
    154:44 Pangalatkischer Zocktipp: Marc spielt Silent Hill: Shattered Memories auf der Wii und findet es sehr gruselig. Götz nicht.
    162:34 Die Tipp-O-Matik: Pfitz empfiehlt boardgameswithscott.com.
    164:32 Wolfgang möchte wissen was Marc in der Tipp-O-Matik zu empfehlen hat. Er kann sich nicht erinnern. Dann doch: er empfiehlt Mapdroyd für Android.
    166:41 Götz hat noch einen Nachtrag zu seinem pangalatischen Zocktipp und zu Home of the Underdogs.
    167:04 Götz tippt in der Tipp-O-Matik Scratch my back von Peter Gabriel.
    169:44 Pfitz möchte Götz abwürgen, der hat dann aber noch whichbook.net für die Tipp-O-Matik.
    170:45 Pfitz sagt iPad und weckt damit Wolfgang. Der füllt die Tipp-O-Matik mit ipadblog.de.
    173:25 Dann… dann empfiehlt Wofgang in der Tipp-O-Matik noch iSaidWhat. Wolfgang ist inzwischen völlig ohne elektronische Utensilien weil er seinen Laptop vergessen hat und das iPhone leer ist. Wolfgang redet so viel, dass er sich langsam verhaspelt.
    176:51 Und schon kommt Wolfgang zum letzten Tipp. Götz hat den gleichen Tipp. Aber Marc stellt fest, dass die Laptop-Unterlage BRÄDA schon in Podcast 31 empfohlen wurde.
    177:28 Tipp-O-Matik: Götz kann aber noch die Cool-Feet empfehlen in Verbindung mit BRÄDA.
    178:28 Es wird mal in Marvins Tagebuch geblättert. Pfitz beginnt seinen Eintrag sehr episch: er hat OpenSolaris getestet.
    180:12 Wolfgang hetzt. Pfitz nimmt sich aber jetzt auch mal die Zeit. Muss er nochmal von vorne anfangen?
    180:49 Weiter in Marvins Tagebuch. Pfitz droht einen Deep-Thought mit Constantin Gonzales an. Götz assoziiert den Namen mit Italo-Western.
    182:55 Wolfgang blättert Marvins Tabeguch weiter, Pfitz findet es eine Frechheit weil Wolfgang mit seinen total unwichtigen Themen immer so riesig ausholt.
    183:14 Marvins Tagebuch: Götz wurde Opfer des ATI-Grafikfehlers auf seinem Macbook Pro.
    186:46 Rohrpost: Es gibt einen Audiokommentar von Hörer 84, der Ex-Protonen-Tomate. Der ist aber schon etwas älter weil Pfitz und Wolfgang gepennt haben. Es geht um Comics und natürlich wirft Wolfgang das iPad in die Runde. Es folgen ein paar Spieltipps. Dann hat E-P-T noch eine Frage: er möchte den Speicher seines Mac Mini erweitern. Können die Vogonen jemand empfehlen? Die vogonen empfehlen: selber machen und gutes RAM kaufen.
    197:04 Rohrpost: Und noch ein Audiokommentar von Benjamin. Der folgt am Ende des Podcast.
    197:39 Die Vogonen lassen die Folge ausklingen. Götz freut sich, dass Marc dabei ist. Wolfgang weniger. Er droht auch mit einem iPad und wundert sich, dass Marc noch ein bisschen Zeit hat weil er Windows supportet. Marc wundert sich, dass er überhaupt Zeit hat, er supportet Anwälte.
    198:44 Götz bedankt sich bei Pfitz. Pfitz bedankt sich bei Wolfgang. Wolfgang bedankt sich bei Marc für die Präsentation zweitklassiger Technik. Marc bedankt sich bei Götz.
    199:36 Tschau! Winkewinke! Servus.
    199:48 Benjamins Audiokommentar.

    Hinweis

    Alle mit einem Sternchen(*) gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Ihr unterstützt die Vogonen, wenn ihr über diese Links bei dem entsprechenden Partnern einkauft.