April 23 2017

096: Die Drei Vogonen und die Samenbraut im Kälteschlaf

Sieben Tage, drei Vogonen

00:00:00

Götz hat Switch dabei und erzählt von seinen ersten Erfahrungen, während er sich dabei gegen Wolfgangs trollartigen Anfeindungen wehren muss — Apple äußert sich zur Zukunft seiner Desktoprechner — Wolfgang kaufte das neue iPad.

Deep Thought - Kryonetic und Biostase

00:49:25

Futurama — Kryonik — Deutsche Gesellschaft für Angewandte Biostase e.V. — Michael Sachser — Aktionsclub Gentechnologie — Gen — Muss innerhalb der ersten 2 Stunden nach dem Tod durchgeführt werden. — Trockeneis — Kryonikerwg — Tanatologe — Thanatologie — Cryonics: Alcor Life Extension Foundation — Cryonics Institute — Bestattungsgesetz — Genom — Ethik — Einzeller — Vitrifizierung — "Anders als eine Religion bietet die Kryonic keine Sicherheit" — Kryobiologie.

Tipp-O-Matik

01:44:13

Wolfgang empfiehlt THALIA App — Twin Peaks Gold Box — JPEG-Mini-Pro — Ulysses — Teesorten 780 Indian Chai, Nr. 962 , O`Connor's Cream, Nr. 591 hochwertiger Grüntee, Oolong Nr. 630 — Escape Room in Berlin: The Room.

Mac - Janitor of Tales

01:55:10

Der Hausmeister berichtet über die Switch NACH dem romantischen Unboxing-Wochenende mit Götz und was er von den ersten Spielen hält. Aber eigentlich redet er fast nur von Zelda..

Brainsturm -

02:08:10

Die Vogonen sprechen über grüne Daumen, Hybrid-Samen und apokalyptische Pflanzentresore. — Annette Fehrholz (Obst- und Gartenbauverein Bengel e.V.)  — Saatgut — Svalbard Global Seed Vault — Gen — Same (Pflanze) — Kategorie:Saatgutunternehmen — Gemüse — Resistenzzüchtung — Pflanzenzüchtung — Biodiversität — Patent — Lizenz — Supply-Chain-Management — Heterosis-Effekt — Hybride — Inzucht — Sortenschutz — nutzpflanzenvielfalt.de — "Wir sind im prinzip politische Gärtner".

Der pangalaktische Zocktipp

02:57:05

Wolfgang und Pfitz spielen EXIT: Die Grabkammer des Pharao — Götz hat in Thimbleweed Park reingeschaut — Götz gehört nun zu den stahlharten Jungs, die Super Mario Sunshine mit 120 Sternen durchgespielt haben. Zeitaufwand 15 Jahre. — Vielen des Wahnsinns.

Marvins Tagebuch

04:50:52

VLC kann nicht nach Pause wieder an der alten Stelle weiter machen — Brief von Bank für Dispo bereitstellung. — Brief von der Telekom: Router soll upgedated werden. Nicht für Laien geeignet. Und nicht nötig — Apple Car Play: Keine Suche in Spotify / keine Anzeige vom aktuellen Song, wenn man iPhone neu ansteckt — Sierra hat immer noch Probleme mit PDFs, aber neustes Xcode setzt Sierra vorraus 🙁.

Herz-aus-Gold

04:35:25

Gewinner der Goodnotes App: Marek F. — Verlosung: Kasette mit Spiel vom Computer Spiele Museum. — Story Cubes von Susanne für Götz — Conzept von Susanne für Götz — A Mothers reckoning von Susanne für Wolfgang — Camel Cup Erweiterung von Eric S. für Götz — Genesis Poster von ?? für Götz — Fasszienrolle von ?? für Götz — Das perfekte Alibi von ?? für Götz — Fred Wars Tremors von ?? für Wolfgang — Futurama Staffel von ?? für Götz.

Rohrpost

04:52:13

Beitragende


Die drei Vogonen

Marc , Götz , Wolfgang , Pfitz

Gäste

Malte Kirchner , Yann-Patrick Schlame , Annette Fehrholz , Michael Sachser
 

Audiokommentare

  • Eduard Leichenschlaeger

    p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

    Hallo Vogonen,

    im September 2016 bin ich auf euch gestoßen und habe bis Februar alle Folgen
    nachgehört!

    Und nun steige ich direkt mal mit einem Kommentar zur aktuellen Folge ein:

    Thema Kryobiologie

    Nein, das Einfrieren von Menschen um sie später wieder zum Leben zu erwecken funktioniert leider nicht!

    Als Biologe und Biochemiker leuchtet es mir nicht ein, wie das funktionieren könnte.

    Wenn die Atmung ausgesetzt hat, ist nach 10 min Schluss im Gehirn. Die Zellen dort haben keine Energie mehr zur Verfügung. Die „Aktionspotentiale“ sind aber schon viel früher weg. Ich weiß nicht ob euer Gast so richtig weiß worum es sich dabei eigentlich handelt. Wie dem auch sei, ohne Energie beginnt sofort der Zelltod und die Lyse der Zellen.

    Seit Geburt haben wir die selbe Anzahl an Hirnzellen, nur deren Verknüpfung ist dynamisch. Diese Verknüpfung ist das was unser „Ich“ ausmacht.

    Aber die Synapsen lösen sich auf, so wie die Zellen an sich. Nach einer oder auch zwei Stunden ist unser Hirn auf zellulärer Ebene Matschepampe.

    Da kann man nichts wiederbeleben.

    Vielleicht wenn der Tod aktiv mit massiver Kühlung ausgelöst wird, mit sofortiger
    Konservierung. Aber auch dann ist die Funktion des Hirns mehr als nur die reine Struktur.

    Leben ist eine Ansammlung von biochemischen Reaktionen, die in seinem sehr
    empfindlichen Gleichgewicht stehen. Ein Hirn aus dem Stillstand zu
    booten wird nicht funktionieren.

    Es ist ein Glaube, dass dies möglich ist. Eine neue Religion um die Angst vor dem Tod zu nehmen.

    Trotzdem ein interessantes Thema.

    Ansonsten liebe Vogonen ist euer Verhältnis zu Apple wie das Verhältnis zu einem
    gewalttätigen Partner in einer Beziehung. Wirklich lustig wie sehr ihr euch über Apple aufregt um dann immer wieder doch zurück zu kriechen und die Momente ohne Probleme zu genießen. Wenn man fast 10 Jahre Vogonen am Stück durch hört, dann fällt das wirklich auf. Vielleicht täuscht‘s aber auch.

    Ich hoffe euch gibt es noch mindestens drei mal Länger als ihr schon da seid. Macht weiter so!

    Vielen vielen Dank für die gute Unterhaltung über so viele Stunden hinweg!

    PS

    Wolfgang:

    Dass es keinen Staub auf dem Lander gab, ist ein Beweis für die Echtheit der Landung, nicht für das Gegenteil! Staub kann nur auf einem Fluggerät landen,
    wenn es eine Atmosphäre gibt, durch deren Widerstand es rückwärts
    gerichtete Verwirbelungen gibt. Ohne Atmosphäre bleibt der
    Richtungsimpuls des Staubs immer von der Landefähre weg gerichtet.
    Logisch oder?

  • Markus Pabst

    Euer Podcast ist leider der einzige Podcast bei dem ich in jeder Folge herzlich lachen muss. Macht weiter so!

  • taktiktafel

    Gibt es eine Grund für den Weg über Tradedoubler bei der Verlinkung der Thalia-App bei Euch?

    “http://clkde.tradedoubler.com/click?p=23761&a=0&url=https%3A%2F%2Fitunes.apple.com%2Fde%2Fapp%2Fthalia-meine-b%C3%BCcher-meine-app%2Fid973055319%3Fmt%3D8%26amp%3BpartnerId%3D2003”

  • w0lfg4ng

    Seltsam, in den Shownotes stand der richtige Link zu iTunes. Hab den Link nun ganz entfernt. Google ist Dein Freund!

  • w0lfg4ng

    Lachen ist gesund! 😀

  • w0lfg4ng

    Reife Leistung, in der kurzen Zeit alles nachzuhören!

    Kryonik:
    Deine Anmerkungen klingen nachvollziehbar. Es mag sein, dass man das Verfahren, was man jetzt anwendet, nicht nutzen kann, aber wer weiß, ob nicht in 200 Jahren die Wissenschaft hier weiter ist und/oder man sich eine neue Technik einfallen hat lassen.

    Dennoch ist es ein interessantes Thema.

    Mondlandung:

    Und wie erklärst Du Dir hier die Staubwirbelungen, der beim Hüpfen auftritt: https://www.youtube.com/watch?v=x2adl6LszcE

  • Markus Fillgraff

    Für mich Klang das ganze Kryonikthema auch sehr verschwörungstheoretisch. Euer Gast hat sich sicherlich mit der Thematik auseinandergesetzt, kam gefühlt bei einfachen Fragen aber auch schnell ins Schlingern.
    Ich finde es auch sehr blauäugig, sich nach einer Methode einfrieren zu lassen, bei der ich nicht weiß, wie das Auftauen später funktionieren soll, weil es noch nicht ausprobiert wurde. Nur weil die alte Methode als fehlerhaft identifiziert wurde, heißt es ja nicht, dass die Neue funktioniert. Zudem wurde auch gesagt, dass das jetzt genutzte Mittel “nur” für das Gehirn entwickelt wurde. Ich verstehe dann nicht, wie das für die anderen Organe dann funktionieren soll.
    Zudem fand ich den Islamierungstwist im Gespräch als völlig deplatziert.

    Dass man dem Tod ein Schnippchen schlagen will, kann ich nachvollziehen. Es würde mich auch reizen in 200 – 300 Jahren noch oder wieder zu leben, um zu sehen, was so los ist. Das der beschriebene Weg dazu der gangbare ist, glaube ich aber nicht.

    Grüße

  • heisnbrg

    Ich fand das alles ganz nachvollziehbar. Der Gast hat ja oft genug darauf hingewiesen, dass die Wahrscheinlichkeit recht gering ist, dass das alles dann auch funktioniert. Aber wie der Gast richtig gesagt hat, ist die einzige andere Option, nach dem Tod einfach weg zu sein. Und wenn man das Geld hat, warum sollte man das mit dem Einfrieren nicht versuchen? Das ist aktuell die einzige Chance, nicht für immer zu verschwinden.

  • Markus Fillgraff

    Also für mich kam das im Gespräch eher so rüber, dass der Gast das alles für die Zukunft sehr positiv sieht und dass die Chancen recht gut stehen, wieder aufgeweckt werden zu können.
    Oberflächlich betrachtet scheint das alles auch recht plausibel zu sein. Als das Gespräch dann aber ein kleines bisschen unter die Oberfläche ging, taten sich für mich immer mehr Fragezeichen auf. Und natürlich darf jeder mit seinem Geld machen, was er will.

    Worüber ich auch gerade nochmal gestolpert bin, ist das o.g. Zitat: “Anders als eine Religion bietet die Kryonic keine Sicherheit”.
    War das ein Versprecher oder tatsächlich ernst gemeint?? Welche Sicherheit bietet denn eine Religion? Kryonik bedient sich ja zumindest noch der Wissenschaft, aber Religion baut ja rein auf glauben auf.

  • Markus Fillgraff
  • heisnbrg

    Der Trailer haut mich jetzt nicht um.

    Und wieder eine Serie die vor der Classic Serie spielt. Das hat ja schon mit “Enterprise” so gut geklappt und ist so toll angekommen…

    Ich bleibe skeptisch und hätte es weiterhin für besser gehalten, die neue Serie nach Voyager spielen zu lassen.

  • Akki
  • Eduard Leichenschlaeger

    Das sind keine Verwirbelungen. Im Gegenteil, die Sandkörner bewegen sich alle geradlinig in einem Ballistischen Bogen, wie man es bei einer abwesenden Atmosphäre erwarten würde.

    Und keine schwebenden Staubwolken!

    Diese Aufnahmen sind im Vakuum entstanden. Ein Studio hätte so einen Unterdruck nicht verkraftet 😉

  • Eduard Leichenschlaeger

    Jedes Argument der Mondlandeverschwörung kann man leicht widerlegen. Und wenn einem nacheinander alle Argumente wegbrechen, muss man sich doch anfangen Gedanken zu machen.

    Selbst Gott kann man mit Logik widerlegen. Obwohl man sonst nie die Abwesenheit von etwas beweisen kann, bei Gott funktioniert es.

    Denn Gott folgt dem Konzept einer Allmacht, aber eine Allmacht widerspricht sich selbst:
    Kann Gott ein Wesen erschaffen, das er selbst nicht wieder vernichten kann?
    Egal wie die Antwort aussieht, das Ergebnis ist ein Gott, der nicht allmächtig sein kann.
    Ja. Er kann das Wesen nicht vernichten, er ist nicht allmächtig.
    Nein. Er kann es gar nicht erst erschaffen.

    Eine Allmacht kann nicht existieren, also kann auch kein Gott existieren.

    So… Mal eben Gott widerlegt.
    Da wirst du mir nun auch bei der Mondlandung glauben müssen.

  • Taipan

    Kleine Fußnote zu des Hausmeisters Schlussatz:
    1) aller NINTENDO-Konsolen