März 18 2013

Folge 65: Die drei Vogonen und die Nerdkatze im Kotzclub

Sieben Tage, drei Vogonen

42 Sekunden (1:34:35)
Alexandre Julliard, Gründer und Hauptentwickler des Windows-API-Nachbaus Wine, hat auf der diesjährigen Fosdem eine Implementierung von Wine für die Android-Plattform vorgestellt. Damit soll es künftig möglich sein, Windows-Anwendungen direkt auf Android-Geräten auszuführen.

Wie der Hersteller der X3-Reihe (X3: Reunion, X3: Terran Conflict, X3: Albion Prelude) bekannt gab, will er bald die komplette Produktpalette für Linux und Mac OS X anbieten.

Das FlightGear-Team hat die Version 2.10 des freien Flugsimulators mit verbessertem Rendering freigegeben.

Mozilla arbeitet weiterhin nicht an einer eigenständigen Version eines Browsers für iOS. Solange Apple die Einschränkungen für Browser von Fremdherstellern nicht aufhebt, wird die Organisation auch künftig kein Interesse daran haben, Firefox für iOS herauszugeben.

Die Fernwartungssoftware TeamViewer ist nun auch für Linux in der Version 8.0 erhältlich. TeamViewer kann genutzt werden, um PCs von einem entfernten Rechner aus über das Internet zu administrieren,andere Anwendern bei Problemlösungen zu unterstützen oder um Online-Konferenzen bzw. Online-Schulungen mit mehreren Teilnehmern durchzuführen.

Deep Thought (01:39:00)

Wir sprechen heute mit Sebastian Eichholz über Kultpower und Oregami.

Brainsturm (02:34:25)

Arbeitsbedingungen bei Amazon – Kann man online einkaufen, was wird aus unseren Ladengeschäften?

Mac – Janitor of Tales

Heute ist hoher Besuch aus Berlin da – und nein es ist nicht Angela sondern der Marc. Er macht mal wieder ein Hummac Wochenende mit Götz und nutzt ein wenig seiner Zeit um uns bei der Folge live zu unterstützen.

Der pangalaktische Zocktipp (03:15:00)

  • Pfitz: was ist nochmal spielen?
  • Götz: L.A. Noire und Runaway 2
  • Wolfgang: nix gespielt / Paintballrunde im Frühjahr?
  • Marc: Paintball in Berlin? Wer traut sich? / Wordon HD für Android und iOS / The Cave auf Wii U

Retro-Trip (03:32:05)

Die Vogonen erinnern sich an ihre ersten Autos und was sich bis heute alles bei Autos seit dem so geändert hat.

Marvins Tagebuch (03:57:10)

Tipp-O-Matik (04:27:15)

Herz aus Gold (05:10:50)

Götz hat Pirates Gold für Mac zu verschenken. Für Teilnahme: Email an die Rohrpost!
Timo hat uns einen 2kg schweren roten Riesengummibären zum verzehren geschickt.
Inglorious Bastards von Pendolino70  für Wolfgang
Insektenhotel von Sven H.für Wolfgang
Easyfly4 Starter Edition von Befra für Pfitz
Carcassone Burgfräulein und Drachen von Stefan K. für Pfitz
Akku für den Blade von Michael W.  für Pfitz.

Rohrpost (05:24:00)

Piratte hat uns eine Deep Thought Liste gemacht!
Podunion erwähnt uns als einzigen Podcast, bei dem es nicht stört, wenn wir während der Folge essen.
Jack hat uns eine nette Email geschickt, da er über Amazon keine Grußnachricht mitschicken konnte.

  • Blasius

    Ein Blogeintrag ohne Sendung… Das schaffen nur unsere lieben Vogonen… Danke, selbst für diese kleinen Pannen! 🙂

    Gruß
    Blasius

  • Stephan

    Den kann ich mich nur anschließen. 🙂 😛

  • Gaius

    hm… ich zahl nix dafür^^ und bekomme dafür noch nicht mal einen podcast zu diesem wundervollen blog, unverschämtheit 🙂

  • Blasius

    So – inzwischen ist auch der Podcast aufgenommen und verfügbar. Die lieben Vogonen planen die Sendungen mehr als gedacht – meine Universum ist erschüttert 😉

    BTW: danke für die tolles Stunden Podcast.
    Blasius

  • Zeus-Design

    Folge 65 Gott sei Dank! 🙂
    http://flavr.fi/A5P 

  • Pingback: Vorhersage Dienstag, 19.03.2013 | die Hörsuppe()

  • Taunide

    Ist das nur bei mir so das nach ca. 60 Minuten der Podcast glaubt am Ende zu sein und abbricht? Wenn ich dann 10 Min weiterspule läufts wieder bis es dann wieder abbricht.

  • xythobuz

    Hier ebenfalls (iTunes)…

  • Blasius

    Bei mir läuft der Podcast zwar durch, überspringt aber in unregelmäßigen abständigen mehrere Sekunden, zb kurz vor den 42 Sekunden.
    Hab mal Götz Bescheid gesagt. Vielleicht kann man da noch etwas retten / besser machen.

  • Taunide

    Ich hab das Gefühl da überspringt er schon größere Abschnitte, bei mir haben sie gar nicht, entgegen der Shownotes, über Podcasts geredet.

  • xythobuz

    Dabei fällt mir auf: Die selbe Datei, die in iTunes abbricht, spielt auf dem iPhone problemlos durch, ohne Sprünge…

  • Bei mir bricht der Podcast leider auch bei 1:05:50 ab. 🙁

    Löschen und erneuter Download endet mit dem selbem negativen Ergebnis. Falls jemand schon durchgehört hat, also eine funktionierende MP3-Datei hat, könnte derjenige die Checksumme bereitstellen, damit verglichen werden kann, ob es am Download liegt. Bei meiner “defekten” Datei ist es
    MD5: 7fab40a7373fe4bb66ab2a0c68a916f9

  • Also auf dem Server hat die mp3 folgende MD5Sum:
    MD5 (die_drei_vogonen__folge065__die_nerdkatze_im_kotzclub.mp3) = 7fab40a7373fe4bb66ab2a0c68a916f9

  •  MD5 stimmt überein. An meinem Download liegt es also nicht. Aber irgendwie kommt nicht jeder Player damit zurecht. Inzwischen spiele ich die Folge mit VLC ab. An der/den Abbruchstellen quietscht es kurz, so wie früher, wenn das Tape von billigen Musikkassetten über den Tonkopf rutsche. Ein akustisches Retrofeeling, aber es spielt! 🙂

  • Taunide

    Mit Beyond Pod auf das Galaxy S2 gestreamt gibt es das Problem genauso. Bis jetzt hab ich es nicht mal zum DT geschafft.

    Und schade das wir die erste Aufnahme nicht hören können. Würde mich interessieren wie Ihr die selbst beurteilt hättet.

  • Witzman

    Ich bin Extremnutzer von Google Reader und genervt von der kommenden Abschaltung.
    Ich empfehle daher tiny tiny rss – das ist eine art Google Reader zur Installation auf der eigenen Kiste.
    Ja, externe apps anzubinden, ist noch problematisch, aber bisher bin ich überzeugt.
    http://tt-rss.org/redmine/projects/tt-rss/wiki

  • Witzman

    Ein paar der alten folgen (so im 30er bereich) zeigen dieses verhalten auch. Player auch hier BeyondPod.
    Damals konnte man die stellen um ne Minute vorspulen und weiterhören, bei der aktuellen geht das auch nicht.
    Andere Player (z.b. mxplayer oder vlc) schaffen durch die interne Fehlertoleranz allerdings

  • Taunide

     Neuer Download (19.3.2013 12.20 Uhr) zeigt weiterhin dieses Verhalten

  • Stephan

    Danke für das Onlinestellen der neuen Folge 🙂

  • Stephan

    Mit den Mediaplayer läuft die Folge ohne Probleme bei mir.

  • Taunide

    Habemus noninterruptum Podcast

  • Rico

    Ich will zwar nicht meckern aber auf meinen Shuffle startet der podcast nicht. Ich wähle ihn aus – kurze Pause – und er bricht ab.

    Könnt ihr kurz bescheid geben ob ihr da noch was macht oder ob die Podcast-Folge so wie sie ist auch so bleibt?

  • asdf

    @mark: wie hast du das custom rom denn auf dem desire z installiert? hast du einen link mit einer anleitung? ich hab ein desire hd, für das es cyanogenmod gibt, aber ich find keine brauchbare installationsanleitung.

  • Ted

    Es ist eine neue Version der Sounddatei seit gestern online. Lad es Dir nochmals, evtl. ist der Fehler dann weg!

  • Christian

    Auf meinem Samsung Wave kann ich Eure Datei nur bis ca. 1h05m abspielen, dann bricht sie ab. Ich weiß, ihr werdet jetzt sagen: “Dann kauf Dir doch nen iPhone!” 🙂 Liegt das vielleicht an der neuen Audacity-Version, die ihr benutzt? (Neues MBP fürs Recording, war doch so, richtig?). Ansonsten: ihr rockt, wie immer!

  • Peddy

    @Pfitz:disqus Mit deiner Aussage, dass es für den Amiga 500 keine Anschlussmöglichkeit  für Festplatten gab, liegst du leider falsch. Der Amiga hatte links einen SCSI Ausgang, der für diverse Erweiterungen genutzt werden konnte. Auf dieser Seite findest du auch Bilder dazu: http://www.classiccomputer.de/com/a500.htm

  • Oh ok 🙂 Wieder was gelernt. Fragt sich nur, was man in Zeiten von nem 500er da drauf gemacht hat und was es gekostet hat. Mein 1200er war schon richtig teuer mit HD und das war später 🙂

  • Peddy

    Wie teuer so etwas war kann ich leider nicht beantworten, da mein Bruder die Kombi aus Amiga 500 + Festplatte hatte. Es muss aber sehr teuer gewesen sein, alleine wegen SCSI.

    Ich hatte später einen Amiga 1200, der eine IDE Schnittstelle hatte. Intern konnten jedoch nur 2,5″ Platten verbaut werden, die im Vergleich zu 3.5″ Platten teurer waren. Ich habe daher ein IDE-Kabel aus dem Gehäuse gelegt und eine 3,5er extern angeschlossen. Der Strom kam dabei von einem alten PC-Netzteil. Das sah alles nicht schön aus, funktionierte aber.

    Ansonsten hatte ich noch eine Turbokarte mit einem 68030 oder 68040, kann mich nicht mehr genau erinnern, und eine Speichererweiterung. Beides auf der Amiga in Köln gekauft 🙂 Ach, das waren noch Zeiten…

  • Taunide

    Liebe Vogonen, danke für die letzte Folge…

    Mir Hesse saache öfder e ma, des war ja e schwer Geburt!

    Zuerst die zu früh veröffentlichten Shownote, dann die verlorene Aufnahme, Skypeprobleme und zu guter letzt die Abbrecher beim abspielen.

    Und wie das oft so ist, die häßlichen Entlein, der humpelnde Hase bekommen unsere besondere Zuneigung

    Zuallererst eine Frage an Wolfgang: Wie oft hat er denn schon privat den Rechtsweg beschritten? Mich würde es mal interessieren ob Er, da Er ja Profi ist, eher geneigt ist öfter zu klagen. Oder öfter die Erfolgsaussichten mit, “das lohnt sich nicht” zu bewerten.

    Schade fand ich das Götz wenig über sein Leben als Vater erzählt hat, ich hoffte an meine Zeit als junger Vater erinnert zu werden.

    Auf Paintball hätte ich schon Lust, allerdings lasse ich mir offen wie intensiv ich in das Spiel eingreife. Ich war ganz schön platt damals.

    Mein erstes Auto war ein alter roter Ford Sierra Kombi. Ein fantastisches Fahrzeug das mich treu in meiner aktiveren Paintballzeit von Turnier zu Turnier getragen hat. Und allein das wären Geschichten für etliche Kommentare. Eine jedoch muß ich erzählen. Die Heizung des Fords ging nicht mehr, Null. Ich hatte natürlich keine Kohle das reparieren zu lassen und fuhr im eingefrorenen, eiskalten Auto umher. Um mich vor der Kälte zu schützen fuhr ich meistens mit einer Sturmhaube durch die Gegend.
    Wir waren zu einer Besprechung bei unserem Teamcaptain eingeladen, dessen Frau bei einer Bank arbeitete. Das unweigerliche geschah. Da ich das Fahren mit der Balaklava so gewohnt war, vergaß ich sie abzulegen. Als sich die Haustür nach meinem klingeln öffnete, hörte ich nur noch den spitzen Schrei nach Ihrem Manne und das schwere zufallen der Türe.

    Gute Reaktion die Frau. Den nächsten Sommer hat der Ford noch überlebt, dann sagte er: “Isch hab Koppdischdung!” röchelte sich in den Herbst und verstarb an der ersten Ausfahrt der A661 nach Bad Homburg an einem Abend im Oktober. Leb wohl treuer Gefährte, nach Dir liebte ich nur noch geräumige Autos, und mußte doch meistens Dosen fahren.

    Falls Wolfgang den grandiosen Western “40 Wagen westwärts” noch nicht kennt sollte er vielleicht mal reinschnuppern. Schon damals eine Perle. Und die deutsche Synchro, so finde ich, verleiht dem Ganzen den letzten Schliff.

    Ich hatte in der aktuellen Datei noch zwei Aussteiger, die aber einfach überspult werden konnten.

    Danke für die freundliche Erwähnung von Pirattes Podcast, ich möchte aber vorallem auf die zweite Folge aufmerksam machen bei der wir Hörer mit Ihr “vor Ort” die Römer in Hessen verfolgen. Spannend.

    Die kotzende Katze verdient eine eigene Erwähnung auf der Teamseite, sooft sie schon für unterhaltsame Momente gesorgt hat. Vielleicht mag Pfitz auch mal was über Maine Coons erzählen oder über Katzen im allgemeinen..

    Der Hausmeister sollte seine Exilreporte auf jeden Fall fortsetzen, das Zocken mit Zokan fand ich recht unterhaltsam.

  • Der Hausmeister

    Hi asdf!

    Da das Rooten und installieren von Custom ROMs je nach Gerät (beim Desire Z muss man erst auf eine ältere Android-Version downgraden, dann rooten und dann kann man ein Custom ROM installieren) unterschiedlich funktioniert gebe ich Dir mal ein paar allgemeine Tipps:

    Schau mal bei http://www.android-hilfe.de/ vorbei, da findest Du erste Hinweise wie Du beim Desire HD vorgehen kannst. Dann schau auch mal bei http://www.xda-developers.com/ rein, im Forum solltest Du Antworten auf deine Fragen und auch sehr ausführliche Anleitungen finden.

    Das Desire Z ist das erste Gerät welches ich selbst gerootet und geflasht habe und es lief ohne größere Komplikationen. Ein bisschen Ahnung sollte man aber schon haben, zB im Umgang mit der Kommandozeile.

    Gruß
    Marc

  • Komisch, 

  • Komisch, ich habe genau das gleiche Problem das der Player nach ca. einer Stunde einfach die Wiedergabe beendet. Abgespielt wird das ganze auf nem Androiden (V. 4.04) mit dem Podkicker-Player und auch bei vorigen Folgen trat das sporadisch immer mal auf. Falls die Vogonen da ne Idee fuer zukuenftige Veroeffentlichungen haben, waeren hier wie es scheint sicherlich einige dankbar 🙂

  • Tobias Hildebrandt

    Hallo,
    oh ich wurde zitiert, und das sogar noch per Audioeinspieler.
    Das ich das noch erleben darf 🙂

    Viele Grüsse und macht weiter so
    Toby

  • meany

    Das Problem mit dem Abbrechen der Folge an einer bestimmten Stelle hatte ich auch. Auch früher war das häufig so und konnte durch alternative Player oder Überspringen der Stelle behoben werden. Vor ein paar Folgen hatte Götz mal erzählt, dass er was an der Bitrate(?) geändert habe. Damit war das Problem verschwunden. Nun ist es mit der aktuelle Folgen wieder da. Könnt ihr da einen Zusammenhang feststellen und das ggf. wieder ändern? Wäre super.

  • Rico

    Jop, geht. Danke 🙂

  • Pingback: Vorhersage Montag, 25.03.2013 | die Hörsuppe()

  • warbird

    Bei mir ist es auch andauernd abgebrochen (LG 4x). Habe die mp3 Datei nun mal durch ffmpeg laufen lassen und neu codiert. FFMPEG hat mir währenddessen auch ein paar Fehler angezeigt – aber die von ffmpeg erzeugte Datei läuft nun 🙂 – ist mit einer Spielzeit von 5:32:50 aber auch ein paar sec. kürzer als das was bei der Originaldatei angezeigt wurde.

  • Pingback: PMA006 – Video Podcasting › PodUnion()

  • Nana

    Nur 5 einhalb Stunden ? Ihr lass nach 😛

  • Retrozocker

    Ein Monat ohne neue Vogonen-Folge? Das darf nicht wahr sein

  • elnin0

    mein erstes Mal Vogonen, ich kam über die Ameisenfolge zu euch.
    Der Podcast gefällt! Mir ist nur eins negativ hängen geblieben: daran zu glauben jeder bekomme einen Job wäre er nur gut genug qualifiziert ist mir persönlich zu neoliberal.
    1. nicht jeder hat den IQ oder den sozialen Status sich hoch genug zu qualifizieren
    2. Wären alle hoch qualifiziert, gäbe es auch nicht genung Stellen für all diese hochqualifizierten Menschen.