Oktober 13 2012

Folge 61: Die drei Vogonen und die Urzeitkrebse aus der Hämatom-Hölle

Sieben Tage, drei Vogonen

  • Phantasialand-Besuch
  • Rückblick auf das vogonische Painballevent
  • Vogonisches ShirtGATE
  • iPhone 5 ist raus
  • MAPS-GATE
  • Kurzer Rückblick auf Marcs iPhone/Android Vergleich
  • YPS ist da!
  • 42 Sekunden – 02:04:23
    Wildfire Games hat die mittlerweile elfte Alpha-Version des freien Echtzeit-Strategiespiels 0 A.D. (zero ey-dee) veröffentlicht. 0 A.D. trägt den Codenamen des Anführers der Titanen und des Vaters von Zeus, Kronos, und ergänzt die generische Fraktion der Kelten um die Gallier und die Bretonen. Zudem wurde dem Spiel eine neue KI spendiert, das Soundsystem überarbeitet und GLSL-Effekte in die Grafik eingebunden.

    Der Streit zwischen Apple und Google ruft lachende Dritte auf den Plan. Die Liste der Android-Herausforderer wird länger. Nach Jolla, Open WebOS und Firefox OS macht jetzt Chinas E-Commerce-Riese Alibaba mit seinem auf Linux beruhenden Mobil-Betriebssystem Aliyun OS auf sich aufmerksam.

    GarageGames will seine erstmals im Jahr 2001 mit Veröffentlichung des populären Science-Fiction Egoshooters Tribes 2 eingesetzte 3D-Engine Torque 3D unter einer Open-Source-Lizenz verfügbar machen.

    Die Linux-Distribution Parted Magic erfährt in der neuen Version 2012_09_12 neben den üblichen Aktualisierungen des Kernels und der installierten Pakete noch weitere Neuerungen.

    Gängige Browser-Benchmarks wie Mozillas Kraken, Googles V8 und Octane oder der Sunspider messen in erster Linie, wie schnell ein Browser JavaScript ausführt. Da heutzutage mehr und mehr auch andere Faktoren die Geschwindigkeit von Web-Applikationen beeinflussen und Kraken, Octane & Co. zudem nicht herstellerunabhängig sind, entwerfen führende Web-Entwickler in Zusammenarbeit mit einigen Browser-Herstellern zur Zeit den quelloffenen Browser-Benchmark »Robohornet«.

    Tears of Steel, das Ergebnis des vierten Openmovie-Projekts der Blender-Foundation, wird heute gegen 19:00 Uhr veröffentlicht. Die »Kinopremiere« ist für Freitagabend in einem Kino in Los Angeles geplant.

    Hackberry: Leistungsfähiges Entwicklerboard für 60 US-Dollar Mit dem Hackberry hat das australisch-chinesische Unternehmen Miniand ein Entwicklerboard in sein Sortiment aufgenommen, das nur wenig mehr kostet als der Raspberry Pi, aber deutlich leistungsfähigere Hardware mitbringt.

    Die Berliner Joyride Laboratories haben Version 1.0 des Spiels »Nkiki and the Robots« veröffentlicht. Es kann für Linux, Mac OS X und Windows heruntergeladen werden.

    Die Opensource-DVD, eine Sammlung von freier Software für Windows, ist in Version 31.0 mit elf neuen Programmen erschienen. Auch die Spiele-DVD ist in einer neuen Ausgabe mit diversen Updates verfügbar.

    Deep Thought – 02:08:08

    Wir führen mit den Macher von “The book of unwritten Tales” (King Art Games) ein Interview zur Chronologie eines Point&Click-Adventures. Die im Interview erwähnte Neuentwicklung von King Art Games heißt übrigens The Raven.

    Brainsturm – 03:33:20

    Wie hat uns der Podcast beeinflusst? (Anregung durch Faisals Audiokommentar)

    Mac – Janitor of Tales

    Leider haben wir den Hausmeister während der Show nicht erreicht.

    Retro-Trip – 03:51:30

    Die Vogonen berichten von Ihren besten Reiseerlebnissen in der Vergangenheit.

    Der pangalaktische Zocktipp – 04:35:35

  • Götz: Lara Croft and the Guardian of Light
  • Wolfgang: Slendergame
  • Marvins Tagebuch – 04:44:10

  • Pfitz: CS Go – pure Server
  • Götz: Whatsapp und Audioanhänge, Sprachmemos iTunes
  • Wolfgang: Immer noch kein Halflife 3
  • Tipp-O-Matik – 04:54:28

    Herz aus Gold – 05:22:40

    Thinking please wait T-Shirt von für Marc.
    28 Days Later / 28 Weeks Later von Thorsten für Wolfgang
    Ein Buch über Bienenwachs von Tobias für Wolfgang
    Trackmania United und Star Trek Remake von Blasius für Pfitz und Götz

    Rohrpost – 05:32:30

    Blasius schickte uns einen Audiokommentar: Thema richtige Aussprache der polnischen Süßigkeiten.

    Eine kleine Geschichte von Marius: Ich habe letztes Jahr im Herbst eine
    Holzhütte im Garten aufgebaut und dabei Euren Podcast gehört. Als ich
    das Dach gerade auf die Hütte genagelt habe und danach in der Hütte
    stand, kam im Podcast die Kategorie Herz aus Gold. Stellt Euch vor Ihr seid ein wenig ermattet, steht in Eurer Holzhütte, die Ihr gerade gebaut habt und hört dann das Geräusch der Kiste. Ich habe mich ganz schön verjagt. Zum Glück ist die Hütte nicht zusammengebrochen und steht auch immernoch :D.

    Markus schickt uns eine lange Linkliste zur Mondverschwörung:

    Leschs Kosmos: Verschwörungstheorien auf dem Prüfstand

    Kubrick, Nixon und der Mann im Mond (fake doku) [2] [3] [4] [5] [6]

    Wolfgang lässt es sich nicht nehmen und weist auf eine DOKU hin, die versteckte Hinweise von Stanley Kubrick zur Mondlandung enthalten soll.

    Secrets Hidden In The Films Of Stanley Kubrick

    • Was Marc angeht, habe ich gehört er hat sich in der c-base verirrt, wurde dort stammelnd aufgefunden und als er sich auch Stunden später nicht verständlich artikulieren konnte, beschloss die Crew dass er nun Teil der Matrix der Raumstation wird. 😉

    • Webhead

      Wolfgang ist doch in Wirklichkeit Stefan Raab, oder?

    • Webhead

      Wolfgang ist doch in Wirklichkeit Stefan Raab, oder?

    • Timo

      Also der erste Teil von Project Zero war auch mit Kamera. Da die Serie im Original auch Fatal Frame heißt, würde ich, ohne ihn gespielt zu haben, behaupten, dass es im zweiten Teil genauso ist.

    • Timo

      Also der erste Teil von Project Zero war auch mit Kamera. Da die Serie im Original auch Fatal Frame heißt, würde ich, ohne ihn gespielt zu haben, behaupten, dass es im zweiten Teil genauso ist.